Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Karl Bröger >

Flamme

Karl Bröger: Flamme - Kapitel 23
Quellenangabe
typepoem
authorKarl Bröger
titleFlamme
publisherEugen Diederichs
printrunErstes bis drittes Tausend
year1920
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150506
projectide350bf61
Schließen

Navigation:

Gott

Du drängst mich, Gott, in heißem Flehn,
ich soll dich mit Gestalt begaben
und meine Züge willst du haben ...
So wärst du ja in mir begraben
und sehnst dich, in mir aufzustehn.

Wo hab ich dich zuletzt gewahrt?
Im Wehen lauer Morgenwinde? ...
Im Händedruck von meinem Kinde? ...
Stets, wenn ich keine Worte finde,
hast du dich herrlich offenbart.

Doch schließ ich mich an solches Glück,
das oft nur einen Herzschlag währte,
will ich dich ketten an die Erde,
gehst mit verschlossener Gebärde
du in die Schweigsamkeit zurück.

 << Kapitel 22  Kapitel 24 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.