Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Abraham a Sancta Clara >

Fabeln und Parabeln

Abraham a Sancta Clara: Fabeln und Parabeln - Kapitel 55
Quellenangabe
typefable
titleFabeln und Parabeln
authorAbraham a Sancta Clara
year1954
publisherAlbert Langen / Georg Müller Verlag
addressMünchen
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

Heuschrecke und Ameise

Ein Heuschreck hat sich den ganzen Sommer hindurch auf dem Feld lustig gemacht, mit Singen und Springen die Zeit verzehrt, ist auf Wiesen und Äckern herumgehupft und hat in allem Jubel und Freuden sein Leben zugebracht; unterdessen aber hat die emsige Omeisen mit sonderm Fleiß die Treidkörnerl zusammengetragen und sich für den künftigen Winter bestens proviantiert, auch derenthalben keine einzige Arbeit verschont. Wie nun der rauhe und kalte Winter herzugekommen und der dicke Schnee die Felder gänzlich überdeckte, da hat die Omeisen ihre Lebensmittel in allem Contento genossen; der Heuschreck aber ist vom Hunger über die Maßen geplagt worden, also zwar, daß er mußte betteln gehn. Wie er nun bei der Omeisen angeklopft und um ein Almosen gebeten, da fragte die Omeis, wer draußen sei. »Ich«, sagte der Heuschreck, »bin ein armer und notleidender Tropf und bitt ganz demütig um ein Almosen.« – »Wie«, fragt die Omeis, »hast du den Sommer zugebracht, daß du anjetzo in solches Elend geraten?« – »Die mehrste Zeit«, sagt er, »mit Singen und Pfeifen.« – »So!« sagt die Omeis hinwiderum; »so bist du gar ein saubrer Gesell! Hast du im Sommer können singen und pfeifen, so tu anjetzo im Winter tanzen und leide darneben gleichwohl Hunger; denn das Faulenzen bringt kein Brot ins Haus.«

Rauhe und arbeitsame Hand werden nie in die Armut geraten; entgegen müßige haben nichts andres zu gewarten als den Bettelstab.

 


 

 << Kapitel 54  Kapitel 56 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.