Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Fabeln aus Europa außerhalb Deutschlands

: Fabeln aus Europa außerhalb Deutschlands - Kapitel 63
Quellenangabe
titleFabeln aus Europa außerhalb Deutschlands
authorVerschiedene Autoren
modified20170815
typefable
Schließen

Navigation:

Bär, Fuchs und Wolf und ihre Abenteuer auf der Imola-Feldmark

Aus Finnland

12. Abenteuer

Der Fuchs, der böse Schalk, wanderte still erfreut, daß er durch seine Schlauheit die eigne Haut gerettet, nach Hause. Doch schon nach wenigen Schritten begegnete er im Walde dem Bären, der eben ein Birkhuhn erbeutet hatte und es nun zart und sorgsam zwischen den Zähnen hielt; dabei sah er den Fuchs triumphierend an, als wollte er sagen: »Siehst du, auch ich habe einmal ein lebendes Birkhuhn gefangen! Du bist nicht allein der Meister!« Der Fuchs schaute sich die Geschichte an und dachte: »Wie soll ich nur das Birkhuhn den Zähnen des Bären entreißen? Mich ärgert seine dumme Prahlsucht gar zu sehr!«

Plötzlich kam ihm ein guter Einfall; er näherte sich schmeichelnd dem Bären und fragte: »Kannst du mir nicht sagen, lieber Gevatter, von wo heute der Wind bläst?« – Der Bär wagte nicht den Rachen zu öffnen; er schaute ausdrucksvoll nach den Bäumen und dem Himmel und murmelte durch die Zähne: »Tuu, tuu, tuu!« – Der Fuchs fragte dringlicher: »Aber bitte, Bruderherz, sage mir doch, woher weht der Wind heute?« Wieder versuchte der arme Bär sich durch Murmeln und durch Zeichen dem Gefährten verständlich zu machen; doch der Fuchs stellte sich ganz dumm an und quälte den Bären so lange mit derselben Frage, bis dieser endlich ungeduldig herausplatzte: »Aus Norden!« – Aber o weh! Dabei hatte er seinen Rachen öffnen müssen, und das erlöste Birkhuhn flog lustig davon. Darüber ergrimmte der Bär aufs höchste: er brummte und schalt den Fuchs: »Du elender Lump, warum hast du mein Birkhuhn fliegen, lassen?« – »Sieh mal an, habe ich es denn fliegen lassen?« entgegnete entrüstet der Fuchs. »Laß dir's sagen, Gevatter: wäre ich an deiner Stelle gewesen, und jemand hätte mich nach dem Winde gefragt, ich hätte die Zähne nur um so fester zusammengebissen und hätte ohne sie zu öffnen geantwortet: Osten, Osten! Du verstehst dir aber niemals selbst herauszuhelfen, deshalb ist dir auch die schöne Beute durch deine eigene Dummheit entgangen!«

 


 

 << Kapitel 62  Kapitel 64 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.