Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Fabeln aus Deutschland

: Fabeln aus Deutschland - Kapitel 5
Quellenangabe
titleFabeln aus Deutschland
authorVerschiedene Autoren
modified20170815
typefable
Schließen

Navigation:

Der große Fisch

Ein Fischerknabe setzte sich in den Schatten eines Weidenbaumes und warf seine Angel in den Fluß aus.

"Wenn doch nur ein recht großer Fisch anbisse", sagte er. Sogleich fing er einen mächtigen Hecht und zog aus allen Kräften. Allein der große Fisch tat plötzlich einen gewaltigen Schlag und riß den Knaben in den Fluß. Sein Vater, der in der Nähe das Netz zum Trocknen ausspannte, sprang herbei, zog ihn mit großer Not aus dem Wasser und sagte zu ihm: "Es ist nicht immer gut, wenn unsere Wünsche in Erfüllung gehen."

 


 

 << Kapitel 4  Kapitel 6 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.