Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Fabeln aus Deutschland

: Fabeln aus Deutschland - Kapitel 48
Quellenangabe
titleFabeln aus Deutschland
authorVerschiedene Autoren
modified20170815
typefable
Schließen

Navigation:

Der Meer-Otter

Ein Meer-Otter ging an den Ufern von Kamtschatka auf und nieder, als ihn ein heißhungriger Wolf erblickte und hinterrücks anfiel.

»Ich bin Fisch!« schrie der Otter ängstlich und stürzte sich in das Wasser, mußte aber seinen Schwanz in dem Rachen des Wolfs zurücklassen.

Seine Schmerzen waren noch nicht gestillt, als er einen Seelöwen gerade auf sich zuschwimmen sah.

»Herr! Ich bin Fleisch!« ruft er seinem neuen Feind entgegen. Aber der war taub und biß ihm den Kopf ab.

Es ist von allen Zeiten her eine mühsame und gefährliche Politik gewesen, es zugleich mit zwei wichtigen Parteien zu halten, und die mehrsten haben Kopf und Schwanz darüber verloren.

 


 

 << Kapitel 47  Kapitel 49 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.