Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Fabeln aus Deutschland

: Fabeln aus Deutschland - Kapitel 31
Quellenangabe
titleFabeln aus Deutschland
authorVerschiedene Autoren
modified20170815
typefable
Schließen

Navigation:

Der Affe und das Pferd

Ein Reicher hielt sich einen Affen, um sich durch seine drolligen Sprünge und Einfälle die Stunden zu vertreiben.

Einst sah der Affe ein Ackerpferd, welches schweißtriefend und keuchend seine Last von dannen zog.

"Armer, gequälter Gaul!" rief der Affe, "wieviel leichter als das deine ist doch mein Los! Warum bestimmte dich der Schöpfer zu einem Lastträger?!"

"Schwer ist mein Dasein", antwortete das Pferd, "aber es dünkt mich noch edler als das deine. Ich bin der Arbeiter der Menschen, du aber bist ihr Narr!"

 


 

 << Kapitel 30  Kapitel 32 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.