Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Magnus Gottfried Lichtwer: Fabeln - Kapitel 10
Quellenangabe
typefable
booktitleLichtwer's Fabeln
authorMagnus Gottfried Lichtwer
year1842
firstpub1748
publisherBibliographisches Institut
addressHildburghausen und Amsterdam
titleFabeln
pages188
created20110426
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

Die Laster und die Strafe.

            Die Kinder des verworf'nen Drachen,
Die Laster, reis'ten über Land,
Um anderswo sich satt zu machen,
Weil sich zu Hause Mangel fand.

    Das Gras erstarb, wo sie gegangen,
Der Wald ward kahl, die Felder wild,
Die Straße ward mit Molch und Schlangen,
Die Luft mit Eulen angefüllt.

    Jetzt sah'n sie ungefähr zurücke,
Es folgte Jemand nach, und wer?
Die Strafe hinkte mit der Krücke
Ganz langsam hinter ihnen her.

    Du holst uns diesmal, rief der Haufen,
Gewiß nicht ein; doch diese sprach:
Ei, fahrt nur immer fort zu laufen,
Ich komm' oft spät, doch sicher nach.

 << Kapitel 9  Kapitel 11 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.