Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Iwan Andrejewitsch Krylow: Fabeln - Kapitel 57
Quellenangabe
pfad/krylow/fabeln/fabeln.xml
typelegend
authorIwan Andrejewitsch Krylow
titleFabeln
publisherVerlag Philipp Reclam jun. Leipzig
seriesReclams Universal-Bibliothek
volumeBand 143
printrun5. Auflage
year1976
firstpub1874
translatorFerdinand Löwe
correctorreuters@abc.de
secondcorrectorgerd.bouillon@t-online.de
senderwww.gaga.net
created20100318
modified20170607
projectidb7f4ecb8
Schließen

Navigation:

56. Der Bär bei den Bienen

Zum Hüter ihrer Bienenstöcke
erwählten einst im Lenz die Tiere – wen? – den Bär.
Es gab' ein anderer wohl bessere Gewähr –
bekannt ist ja, daß Petz gern Honig schlecke –,
nachträglich gäb's auch nicht Verdruß;
doch wer erwartet denn von Tieren klugen Schluß?
Gemeldet hatten viele sich,
man wies sie alle fort;
und – es ist wirklich lächerlich –
der Bär läuft glücklich ein in diesen Port.
Nun aber ging's doch schlimm,
da Petz gar ungestüm
schleppt allen Seim in seine Höhle.
Wie's ruchbar wird, erhebt man groß Geschrei,
setzt nieder ein Gericht, daß alles formstreng sei.
Mein Petz wird abgesetzt mit dem Befehle,
daß in der Höhle er den Winter liegen muß.
Man hatte inquiriert, deliberiert,
dann judiziert, protokolliert,
den Honig aber nicht restituiert.
Petz, der bisher geregt nicht Hand noch Fuß,
empfahl sich jetzt und trat
den Rückzug an in seines Lagers warme Gründe,
saugt dort die Honigpfote früh und spat
und sinnet schon auf neue Sünde.

 << Kapitel 56  Kapitel 58 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.