Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Iwan Andrejewitsch Krylow: Fabeln - Kapitel 17
Quellenangabe
pfad/krylow/fabeln/fabeln.xml
typelegend
authorIwan Andrejewitsch Krylow
titleFabeln
publisherVerlag Philipp Reclam jun. Leipzig
seriesReclams Universal-Bibliothek
volumeBand 143
printrun5. Auflage
year1976
firstpub1874
translatorFerdinand Löwe
correctorreuters@abc.de
secondcorrectorgerd.bouillon@t-online.de
senderwww.gaga.net
created20100318
modified20170607
projectidb7f4ecb8
Schließen

Navigation:

16. Die Teilung

Einst hatten wackre Handelsleute
zusammen sich getan zu einer Kumpanei.
Sie wurden reich dabei
und schlossen das Geschäft und teilten heute.
Wo gäb' es Teilung ohne Zwist?
Sie hadern über Summen, über Waren –
als plötzlich sie erfahren,
daß im Gebäude Feuer ausgebrochen ist.
»Kommt nur und rettet
den Warenvorrat, rettet unser Haus«,
so ruft der eine aus,
»die Rechnung wird dann später schon geglättet!« –
»O nein, das Tausend erst, das mir gebührt«,
so schreit ein anderer Geselle,
»ich geh' nicht eher von der Stelle!« –
»Zweitausend dann für mich saldiert«,
ruft hier ein dritter, »dieser Posten
ist sonnenklar!« –
»Wieso? Wofür? Warum nicht gar?«
Und während sie sich immer mehr erbosten,
vergaßen sie der Feuersbrunst,
es übermannt sie Rauch und Dunst,
so daß mit Haus und Habe sie verbrannten. – –
Oft, wenn viel größre Dinge sind im Spiel
als die genannten,
setzt dem Verderben man kein Ziel,
weil jedermann,
statt der Gefahr gemeinsam zu begegnen,
erst Händel spann,
um selber sich zu segnen.

 << Kapitel 16  Kapitel 18 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.