Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Victor Auburtin >

Einer bläst die Hirtenflöte

Victor Auburtin: Einer bläst die Hirtenflöte - Kapitel 29
Quellenangabe
typesketch
authorVictor Auburtin
titleEiner bläst die Hirtenflöte
publisherHans von Hugo Verlag
editorWilmont Haacke
year1940
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20070719
projectidbc5cee8a
Schließen

Navigation:

Vom Boxen

Der Name des amerikanischen Boxchampions James J. Jeffries dürfte bei allen Freunden des Sports noch in bester Erinnerung sein.

James J. Jeffries ist in zahlreichen aufsehenerregenden Matches den bedeutendsten Kämpfern entgegengetreten, namentlich den amerikanischen Negerboxern, und immer Sieger geblieben, bis er vor ungefähr einem Jahre die Weltmeisterschaft an einen Jüngeren abgeben mußte.

Seine Spezialität war der Kinnhaken, dem er die klassische und wissenschaftliche Form zu geben verstand; aber er war auch ein Meister im Leberhaken, der, wenn richtig gegen die Leber gelandet, beim Gegner einen Ohnmachtsanfall, im günstigsten Fall sogar Erbrechen zur Folge haben kann.

Die hohe Gesellschaft feierte J. J. Jeffries sehr, und er war, wie man sich denken kann, der Abgott und der verhätschelte Liebling der feineren Damenwelt.

Nun kommt aus New York die Nachricht, daß Jeffries seinen bisherigen Beruf aufgegeben hat und Priester geworden ist. Er will als Missionar nach Afrika gehn, um die Eingeborenen zum Christentum zu bekehren.

So wird denn J. J. Jeffries den Negern ihre Seelen mit Psalmenversen bearbeiten, anstatt ihnen wie bisher die Nasen mit Fausthieben einzuschlagen. Er wird vielleicht auch auf diesem Gebiete die Weltmeisterschaft erringen, sollte sich jedoch darüber im klaren sein, daß er einigen Schwierigkeiten entgegengeht.

Erstens ist es viel leichter und auch amüsanter, einen Menschen zu verprügeln, als ihn zu bekehren (auf dieser Wahrheit beruhten alle Religionskriege). Dann werden Psalmenverse bei weitem nicht so gut bezahlt wie Fausthiebe. Und das wichtigste: mit dem Augenblick, da Jeffries darauf verzichtet, in Leberhaken zu arbeiten, mit diesem Augenblick hat er natürlich für die feinere Damenwelt aufgehört zu existieren.

 << Kapitel 28  Kapitel 30 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.