Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hilda Bergmann >

Die stummen Dinge

Hilda Bergmann: Die stummen Dinge - Kapitel 36
Quellenangabe
authorHilda Bergmann
titleDie stummen Dinge
publisherKrystall-Verlag
yearo.J.
correctorreuters@abc.de
senderAdolf Weishäupl
created20180525
Schließen

Navigation:

GLAUB' DICH NICHT ALLEIN

Glaub dich nicht allein
in der Endlichkeit.
Sieh, es fällt ein Schein
über alles Leid.
Horch, es geht ein Schritt
neben deinem hin.
Liebe wandert mit wie seit Anbeginn.
Worte klingen leis,
hast du nichts gehört?
Immer bleibt dein Kreis
rund und unzerstört.
Hast du dies bedacht,
wiegt dein Leid nicht schwer.
Sieh, aus finstrer Nacht
grüßen Sterne her.

 << Kapitel 35  Kapitel 37 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.