Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Robert Louis Stevenson >

Die Stimmeninsel/The Isle of Voices

Robert Louis Stevenson: Die Stimmeninsel/The Isle of Voices - Kapitel 1
Quellenangabe
typefiction
authorRobert Louis Stevenson
titleDie Stimmeninsel/The Isle of Voices
publisherProjekt Gutenberg-DE
year2011
translatorHeinrich Conrad
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20111010
Schließen

Navigation:

Robert Louis Stevenson

Die Stimmeninsel/The Isle of Voices

Die Stimmeninsel

Übersetzt von Heinrich Conrad

The Isle of Voices

Keola war verheiratet mit Lehua, der Tochter Kalamakes, des weisen Mannes von Molokai, und er wohnte bei dem Vater seiner Frau. Kein Mensch war schlauer als dieser Prophet: Er las in den Sternen; er wahrsagte aus Leichen und mit Hilfe böser Kreaturen; er konnte in die höchste Gegend des Gebirges gehen, in die Zone der Kobolde, und da pflegte er Schlingen zu legen, um Geister der Vorfahren einzufangen. Keola was married with Lehua, daughter of Kalamake, the wise man of Molokai, and he kept his dwelling with the father of his wife. There was no man more cunning than that prophet; he read the stars, he could divine by the bodies of the dead, and by the means of evil creatures: he could go alone into the highest parts of the mountain, into the region of the hobgoblins, and there he would lay snares to entrap the spirits of the ancient.
Darum wurde kein Mensch so oft um Rat gefragt im ganzen Königreich Hawaii. Vorsichtige Leute richteten ihr Leben nach seinen Ratschlägen ein, kauften und verkauften und heirateten. Und der König ließ ihn zweimal nach Kona kommen, die Schätze Kamehamehas zu suchen. Kein Mensch wurde aber auch mehr gefürchtet: Von seinen Freunden waren einige infolge seiner Zaubersprüche dahingesiecht, andere waren mit Haut und Haaren in Geister verwandelt worden und waren verschwunden, so daß ihre Leute vergeblich auch nur nach einem Knöchelchen von ihren Leibern suchten. Es ging das Gerücht, er besitze die Kunst oder Gabe der alten Helden. Leute hatten ihn nachts auf den Bergen gesehen, wie er von einem Felsen zum anderen hinübertrat; sie hatten ihn im Hochwald gehen sehen, und sein Kopf und seine Schultern ragten über die Baumwipfel empor. For this reason no man was more consulted in all the Kingdom of Hawaii. Prudent people bought, and sold, and married, and laid out their lives by his counsels; and the King had him twice to Kona to seek the treasures of Kamehameha. Neither was any man more feared: of his enemies, some had dwindled in sickness by the virtue of his incantations, and some had been spirited away, the life and the clay both, so that folk looked in vain for so much as a bone of their bodies. It was rumoured that he had the art or the gift of the old heroes. Men had seen him at night upon the mountains, stepping from one cliff to the next; they had seen him walking in the high forest, and his head and shoulders were above the trees.
Dieser Kalamake war seltsam anzusehen. Er stammte aus bestem Blut in Molokai und Maui, war von reiner Abkunft; und doch war er weißer anzusehen als jeder Fremde. Sein Haar hatte die Farbe trockenen Grases, seine Augen waren rot und sehr blind, so daß ein Sprichwort auf den Inseln lautete: ›Blind wie Kalamake, der über morgen hinaussehen kann.‹ This Kalamake was a strange man to see. He was come of the best blood in Molokai and Maui, of a pure descent; and yet he was more white to look upon than any foreigner: his hair the colour of dry grass, and his eyes red and very blind, so that "Blind as Kalamake, that can see across to-morrow," was a byword in the islands.
Von all diesem Tun und Treiben seines Schwiegervaters wußte Keola ein wenig aus dem allgemeinen Gerede, ein bißchen mehr argwöhnte er, und um den Rest kümmerte er sich nicht. Aber da war etwas, das beunruhigte ihn. Kalamake war ein Mann, der sich nichts abgehen ließ, weder an Essen noch an Trinken, noch an Kleidung; und für alles bezahlte er in blanken neuen Dollars. ›Blank wie Kalamakes Dollars‹ war eine andere Redensart auf den acht Inseln. Dabei verkaufte er nichts, pflanzte nichts, nahm keine Pacht ein – nur für seine Zauberkünste bekam er von Zeit zu Zeit was; und so war keine sichtbare Quelle da für so viel Silbergeld. Of all these doings of his father-in-law, Keola knew a little by the common repute, a little more he suspected, and the rest he ignored. But there was one thing troubled him. Kalamake was a man that spared for nothing, whether to eat or to drink, or to wear; and for all he paid in bright new dollars. "Bright as Kalamake's dollars," was another saying in the Eight Isles. Yet he neither sold, nor planted, nor took hire - only now and then from his sorceries - and there was no source conceivable for so much silver coin.
Eines Tages traf es sich, daß Keolas Weib auf einen Besuch nach Kaunakakai, auf der Leeseite der Insel, gegangen war, und die Männer waren fort, zum Fischen auf der See. Aber Keola war ein fauler Hund, er lag auf der Veranda und sah die Brandung an den Strand schlagen und die Vögel um die Klippen fliegen. Einen Hauptgedanken hatte er immer in seinem Sinn – den Gedanken an die blanken Dollars. Wenn er sich zu Bett legte, wunderte er sich in seinen Gedanken, warum es so viele waren, und wenn er morgens aufwachte, wunderte er sich, warum es lauter neue waren; und das kam ihm nie aus dem Sinn. Aber gerade an diesem Tag von allen Tagen beschloß er in seinem Herzen, er wolle es herausbringen; denn er hatte, scheint's, den Ort bemerkt, wo Kalamake seinen Schatz verwahrte, und das war ein verschlossenes Schreibpult an der Wohnzimmerwand unter der Lithographie Kamehamehas des Fünften und einer Photographie der Königin Viktoria mit ihrer Krone auf dem Kopfe. Ferner hatte er, scheint's, und gerade erst in der vorigen Nacht, Gelegenheit gefunden, hineinzugucken, und siehe da! Der Geldsack war leer! Dies war der Tag, an dem der Dampfer kam, er konnte den Rauch schon auf der Höhe von Kalaupapa sehen, und er müßte bald ankommen mit Ware für einen Monat, Büchsenlachs und Gin und allen möglichen seltenen Leckerbissen für Kalamake. It chanced one day Keola's wife was gone upon a visit to Kaunakakai, on the lee side of the island, and the men were forth at the sea-fishing. But Keola was an idle dog, and he lay in the verandah and watched the surf beat on the shore and the birds fly about the cliff. It was a chief thought with him always - the thought of the bright dollars. When he lay down to bed he would be wondering why they were so many, and when he woke at morn he would be wondering why they were all new; and the thing was never absent from his mind. But this day of all days he made sure in his heart of some discovery. For it seems he had observed the place where Kalamake kept his treasure, which was a lock-fast desk against the parlour wall, under the print of Kamehameha the Fifth, and a photograph of Queen Victoria with her crown; and it seems again that, no later than the night before, he found occasion to look in, and behold! the bag lay there empty. And this was the day of the steamer; he could see her smoke off Kalaupapa; and she must soon arrive with a month's goods, tinned salmon and gin, and all manner of rare luxuries for Kalamake.
»Nun, wenn er seine Waren heute bezahlen kann«, dachte Keola, »dann werde ich bestimmt wissen, daß der Mann ein Hexerich ist und daß die Dollars aus des Teufels Tasche kommen.« "Now if he can pay for his goods to-day," Keola thought, "I shall know for certain that the man is a warlock, and the dollars come out of the Devil's pocket."
Wie er so dachte, da stand sein Schwiegervater hinter ihm, sah ärgerlich aus und sagte: While he was so thinking, there was his father-in-law behind him, looking vexed.
»Ist das der Dampfer?« "Is that the steamer?" he asked.
»Ja. Er hat bloß noch in Pelekunu anzulegen, und dann wird er hier sein.« "Yes," said Keola. "She has but to call at Pelekunu, and then she will be here."
»Dann hilft es nichts«, versetzte Kalamake; »dann muß ich dich ins Vertrauen ziehen, Keola, in Ermangelung eines Besseren. Komm mit mir ins Haus!« "There is no help for it then," returned Kalamake, "and I must take you in my confidence, Keola, for the lack of anyone better. Come here within the house."
So traten sie denn zusammen ins Wohnzimmer; das war ein sehr schönes Zimmer, mit Papiertapeten und Bildern an den Wänden und auf europäische Weise mit einem Schaukelstuhl, einem Tisch und einem Sofa ausgestattet. Außerdem war darin ein Büchergestell, eine Familienbibel lag mitten auf dem Tisch, und das verschließbare Schreibpult stand an der Wand, so daß ein jeder sehen konnte, es war das Haus eines wohlhabenden Mannes. So they stepped together into the parlour, which was a very fine room, papered and hung with prints, and furnished with a rocking-chair, and a table and a sofa in the European style. There was a shelf of books besides, and a family Bible in the midst of the table, and the lock-fast writing desk against the wall; so that anyone could see it was the house of a man of substance.
Kalamake ließ Keola die Fensterläden schließen, während er selbst alle Türen verschloß und dann den Deckel des Pults aufklappte. Aus diesem nahm er ein paar Halsbänder mit Amuletten und Muscheln, ein Bündel getrockneter Kräuter und einen grünen Palmenzweig. Kalamake made Keola close the shutters of the windows, while he himself locked all the doors and set open the lid of the desk. From this he brought forth a pair of necklaces hung with charms and shells, a bundle of dried herbs, and the dried leaves of trees, and a green branch of palm.
»Was ich vorhabe«, sagte er, »ist etwas überaus Wunderbares. Die Menschen vor alters waren weise; sie wirkten Wunder, und dieses ist eins davon; aber das geschah nachts, im Dunkeln, unter den richtigen Sternen und in der Wüste. Dasselbe will ich hier in meinem eigenen Hause und im hellen Tageslicht vollbringen.« "What I am about," said he, "is a thing beyond wonder. The men of old were wise; they wrought marvels, and this among the rest; but that was at night, in the dark, under the fit stars and in the desert. The same will I do here in my own house and under the plain eye of day."
Mit diesen Worten legte er die Bibel unter das Sofakissen, so daß sie ganz verdeckt war; dann nahm er aus dem Pult eine Mappe von wunderbar feinem Gewebe und machte aus den Kräutern und Blättern ein Häufchen, das er auf Sand in eine Blechpfanne legte. Dann hängten er und Keola die Halsbänder um und stellten sich auf entgegengesetzte Zipfel der Matte einander gegenüber. So saying, he put the bible under the cushion of the sofa so that it was all covered, brought out from the same place a mat of a wonderfully fine texture, and heaped the herbs and leaves on sand in a tin pan. And then he and Keola put on the necklaces and took their stand upon the opposite corners of the mat.
»Die Zeit ist da«, sagte der Zauberer, »habe keine Furcht!« "The time comes," said the warlock; "be not afraid."
Damit zündete er die Kräuter an und begann Worte zu murmeln und mit dem Palmzweig zu wedeln. Zuerst war das Licht dämmrig wegen der geschlossenen Fensterläden; aber die Kräuter gerieten stark in Brand, die Flammen schlugen auf Keola, und das Zimmer glühte von dem Feuer. Dann erhob sich der Rauch und machte ihm den Kopf schwindlig, es wurde ihm dunkel vor den Augen, und der Klang von Kalamakes Murmeln strömte in seine Ohren. Und plötzlich war es, wie wenn es der Matte, auf der sie standen, einen Ruck gäbe, der schneller als ein Blitz zu sein schien. In demselben Nu waren Zimmer und Haus verschwunden, und in Keolas Leib war keine Spur von Atem mehr. Unzählige Lichter funkelten ihm um Augen und Kopf, und er fand sich auf einem Strande an der See, unter einer heißen Sonne, vor einer starken, donnernden Brandung: Er und der Zauberer standen dort auf derselben Matte, sprachlos, keuchend und sich aneinander festhaltend. With that he set flame to the herbs, and began to mutter and wave the branch of palm. At first the light was dim because of the closed shutters; but the herbs caught strongly afire, and the flames beat upon Keola, and the room glowed with the burning; and next the smoke rose and made his head swim and his eyes darken, and the sound of Kalamake muttering ran in his ears. And suddenly, to the mat on which they were standing came a snatch or twitch, that seemed to be more swift than lightning. In the same wink the room was gone and the house, the breath all beaten from Keola's body. Volumes of light rolled upon his eyes and head, and he found himself transported to a beach of the sea under a strong sun, with a great surf roaring: he and the warlock standing there on the same mat, speechless, gasping and grasping at one another, and passing their hands before their eyes.
»Was war dies?« schrie Keola, der zuerst wieder zu sich kam, weil er der Jüngere war. »Der Stoß, den es mir gab, war wie der Tod.« "What was this?" cried Keola, who came to himself the first, because he was the younger. "The pang of it was like death."
»Es tut nichts«, keuchte Kalamake. »Es ist jetzt vorüber.« "It matters not," panted Kalamake. "It is now done."
»Und im Namen Gottes, wo sind wir?« rief Keola. "And, in the name of God, where are we?" cried Keola.
»Danach mußt du nicht fragen«, antwortete der Hexenmeister. »Da wir nun hier sind, so haben wir etwas zu tun, und daran müssen wir uns jetzt machen. Ich muß erst wieder zu Atem kommen; aber geh du derweile nach dem Waldsaum hinauf und bringe mir die Blätter von dem und dem Kraut und dem und dem Baum; du wirst sie dort reichlich wachsen finden – bringe drei Handvoll von jedem. Und sei flink! Wir müssen wieder zu Hause sein, bevor der Dampfer kommt; es würde auffallen, wenn wir verschwunden wären.« "That is not the question," replied the sorcerer. "Being here, we have matter in our hands, and that we must attend to. Go, while I recover my breath, into the borders of the wood, and bring me the leaves of such and such a herb, and such and such a tree, which you will find to grow there plentifully - three handfuls of each. And be speedy. We must be home again before the steamer comes; it would seem strange if we had disappeared."
Und er setzte sich auf den Sand und keuchte. And he sat on the sand and panted.
Keola ging den Strand hinauf, der aus schimmerndem Sand und Korallen bestand und mit seltsamen Muscheln bestreut war; und er dachte in seinem Herzen: Keola went up the beach, which was of shining sand and coral, strewn with singular shells; and he thought in his heart -
»Wie kommt es, daß ich diesen Strand nicht kenne? Ich will wieder hierhergehen und Muscheln sammeln.« "How do I not know this beach? I will come here again and gather shells."
Vor ihm hob sich eine Reihe von Palmen gegen den Himmel ab – nicht wie die Palmen auf den acht Inseln, deren verdorrte Fächer wie Gold in dem Grün hingen, sondern alle groß und frisch und schön; und er dachte in seinem Herzen: In front of him was a line of palms against the sky; not like the palms of the Eight Islands, but tall and fresh and beautiful, and hanging out withered fans like gold among the green, and he thought in his heart -
»Es ist sonderbar, daß ich dieses Wäldchen noch nie gefunden habe. Hierher will ich wieder gehen, wenn es warm ist, und will hier schlafen.« Und ferner dachte er: »Wie heiß es plötzlich geworden ist!« Denn auf Hawaii war es Winter, und der Tag war kühl gewesen. Und er dachte weiter: "It is strange I should not have found this grove. I will come here again, when it is warm, to sleep."
»Wo sind die grauen Berge? Und wo ist das hohe Kliff mit dem überhängenden Walde und den trillernden Vögeln?» And he thought, "How warm it has grown suddenly!" For it was winter in Hawaii, and the day had been chill. And he thought also, "Where are the grey mountains? And where is the high cliff with the hanging forest and the wheeling birds?"
Und je mehr er darüber nachdachte, desto weniger konnte er ausmachen, in welchen Bezirk der Insel er geraten wäre. And the more he considered, the less he might conceive in what quarter of the islands he was fallen.
Am Saum des Waldes, wo dieser an den Strand stieß, wuchsen die Kräuter; der Baum aber wuchs weiter rückwärts. Als nun Keola auf den Baum zuging, bemerkte er ein junges Weib; die hatte nichts auf ihrem Leib als einen Blätterschurz. In the border of the grove, where it met the beach, the herb was growing, but the tree further back. Now, as Keola went toward the tree, he was aware of a young woman who had nothing on her body but a belt of leaves.
»Na«, dachte Keola, »sie halten in diesem Teil des Landes nicht viel auf ihre Kleidung.« "Well!" thought Keola, "they are not very particular about their dress in this part of the country."
Und er stand still, weil er dachte, sie würde ihn sonst bemerken und davonlaufen; und als er sah, daß sie immer noch vor sich hinblickte, summte er laut. Beim Klang sprang sie auf, ihr Gesicht war aschfahl, sie sah nach rechts und nach links, und ihre Lippen öffneten sich in dem Entsetzen ihrer Seele. Aber seltsam war es, daß ihre Augen nicht auf Keola ruhten. And he paused, supposing she would observe him and escape; and seeing that she still looked before her, stood and hummed aloud. Up she leaped at the sound. Her face was ashen; she looked this way and that, and her mouth gaped with the terror of her soul. But it was a strange thing that her eyes did not rest upon Keola.
»Guten Tag«, sagte dieser. »Du brauchst nicht so erschrocken zu sein; ich werde dich nicht aufessen.« "Good day," said he. "You need not be so frightened; I will not eat you."
Aber kaum hatte er den Mund aufgetan, so floh das junge Weib in den Busch. And he had scarce opened his mouth before the young woman fled into the bush.
»Das sind sonderbare Manieren«, dachte Keola. Und ohne weiter zu überlegen, was er tat, rannte er ihr nach. "These are strange manners," thought Keola. And, not thinking what he did, ran after her.
Im Laufen schrie das Mädchen fortwährend in einer Sprache, die auf Hawaii nicht gesprochen wurde; indessen waren einige von den Worten die gleichen, und er verstand soviel, daß sie andere Menschen rief und warnte. Und plötzlich sah er noch mehr Menschen laufen – Männer, Weiber und Kinder, alle in einem Haufen, rennend und schreiend wie Leute, wenn ein Feuer ausgebrochen ist. Da begann er selber Angst zu bekommen und kehrte zu Kalamake zurück und brachte ihm die Blätter. Ihm erzählte er, was er gesehen hätte. As she ran, the girl kept crying in some speech that was not practised in Hawaii, yet some of the words were the same, and he knew she kept calling and warning others. And presently he saw more people running - men, women and children, one with another, all running and crying like people at a fire. And with that he began to grow afraid himself, and returned to Kalamake bringing the leaves. Him he told what he had seen.
»Du mußt darauf nicht achten«, sagte Kalamake. »All dies ist wie Traum und Schatten. Alles wird verschwinden und vergessen sein.« "You must pay no heed," said Kalamake. "All this is like a dream and shadows. All will disappear and be forgotten."
»Es schien, als ob mich niemand sähe«, sagte Keola. "It seemed none saw me," said Keola.
»Es sah dich auch keiner«, antwortete der Zauberer. »Wir gehen hier in der hellen Sonne unsichtbar, dank diesen Zaubermitteln. Aber sie hören uns; und deshalb ist es geraten, leise zu sprechen, wie ich es tue.« "And none did," replied the sorcerer. "We walk here in the broad sun invisible by reason of these charms. Yet they hear us; and therefore it is well to speak softly, as I do."
Unterdessen machte er aus Steinen einen Kreis, und in die Mitte legte er die Blätter. Dann sagte er: With that he made a circle round the mat with stones, and in the midst he set the leaves.
»Es wird deine Aufgabe sein, die Blätter in Brand zu halten und das Feuer langsam zu nähren. Während die Flamme brennt – was nur einen kleinen Augenblick dauert –, muß ich meine Sache tun; und bevor die Asche schwarz wird, bringt dieselbe Macht, die uns hierherführte, uns wieder heim. Halte dich bereit mit dem Streichholz; und rufe mich zur rechten Zeit, damit nicht das Feuer ausbrennt und ich hier zurückbleibe.« "It will be your part," said he, "to keep the leaves alight, and feed the fire slowly. While they blaze (which is but for a little moment) I must do my errand; and before the ashes blacken, the same power that brought us carries us away. Be ready now with the match; and do you call me in good time lest the flames burn out and I be left."
Sobald die Blätter Feuer fingen, sprang der Hexerich wie ein Hirsch aus dem Kreis heraus und begann den Strand entlangzurennen wie ein Hund, der sich gebadet hat. Beim Laufen bückte er sich fortwährend, um Muscheln aufzuheben; und es kam Keola so vor, wie wenn sie glänzten, als er sie anfaßte. Die Blätter brannten mit einer lichten Flamme, die sie schnell verzehrte; plötzlich hatte Keola nur noch eine Handvoll übrig, und der Zauberer war weit weg, rannte und bückte sich. As soon as the leaves caught, the sorcerer leaped like a deer out of the circle, and began to race along the beach like a hound that has been bathing. As he ran, he kept stooping to snatch shells; and it seemed to Keola that they glittered as he took them. The leaves blazed with a clear flame that consumed them swiftly; and presently Keola had but a handful left, and the sorcerer was far off, running and stopping.
»Zurück!« schrie Keola. »Zurück! Die Blätter sind beinahe alle!« "Back!" cried Keola. "Back! The leaves are near done."
Daraufhin kehrte Kalamake um, und war er vorher gerannt, so flog er jetzt. Aber so schnell er auch lief, die Blätter verbrannten schneller. Die Flamme wollte gerade erlöschen, als er mit einem letzten großen Satz auf die Matte sprang. Der Luftzug bei seinem Sprung blies das Feuer aus, und in demselben Augenblick waren Strand, Sonne und See verschwunden, und sie standen wieder in der Dämmerung des Wohnzimmers mit den geschlossenen Läden, wieder rüttelte es ihren Leib, und ihre Augen waren wie geblendet; auf der Matte zwischen ihnen lag ein Haufen blanker Dollars. Keola rannte an ein Fenster und riß die Läden auf: Da fuhr der Dampfer mit der Dünung in die Bucht herein. At that Kalamake turned, and if he had run before, now he flew. But fast as he ran, the leaves burned faster. The flame was ready to expire when, with a great leap, he bounded on the mat. The wind of his leaping blew it out; and with that the beach was gone, and the sun and the sea, and they stood once more in the dimness of the shuttered parlour, and were once more shaken and blinded; and on the mat betwixt them lay a pile of shining dollars. Keola ran to the shutters; and there was the steamer tossing in the swell close in.
An demselben Abend nahm Kalamake seinen Schwiegersohn beiseite, drückte ihm fünf Dollar in die Hand und sagte: The same night Kalamake took his son-in-law apart, and gave him five dollars in his hand.
»Keola, wenn du klug bist – woran ich allerdings zweifle –, wirst du denken, du habest heute nachmittag auf der Veranda geschlafen und im Schlaf einen Traum gehabt. Ich bin ein Mann von wenig Worten und habe zu Helfern Leute, die ein kurzes Gedächtnis haben.« "Keola," said he, "if you are a wise man (which I am doubtful of) you will think you slept this afternoon on the verandah, and dreamed as you were sleeping. I am a man of few words, and I have for my helpers people of short memories."
Kein Wort mehr sagte Kalamake; niemals sprach er wieder von der Geschichte. Aber Keola ging sie fortwährend durch den Kopf. War er früher faul gewesen, so tat er jetzt überhaupt nichts mehr. Never a word more said Kalamake, nor referred again to that affair. But it ran all the while in Keola's head - if he were lazy before, he would now do nothing.
»Warum sollte ich arbeiten«, dachte er, »wenn ich einen Schwiegervater habe, der Dollars aus Seemuscheln macht?« "Why should I work," thought he, "when I have a father-in-law who makes dollars of sea-shells?"
Im Nu war sein Anteil ausgegeben. Er gab alles für schöne Kleider aus. Und dann reute es ihn, und er dachte: Presently his share was spent. He spent it all upon fine clothes. And then he was sorry:
»Ich hätte besser getan, mir ein Hackbrett zu kaufen, darauf hätte ich den ganzen Tag Musik machen und mich so unterhalten können.« "For," thought he, "I had done better to have bought a concertina, with which I might have entertained myself all day long."
Und dann begann er ärgerlich auf Kalamake zu werden. And then he began to grow vexed with Kalamake.
»Der Mann hat eine Hundeseele«, dachte er, »der kann, sooft er Lust hat, Dollars am Strande sammeln, und mich läßt er nach einem Hackbrett schmachten! Er soll sich in acht nehmen! Ich bin kein kleines Kind, ich bin so schlau wie er und ich weiß sein Geheimnis!« "This man has the soul of a dog," thought he. "He can gather dollars when he pleases on the beach, and he leaves me to pine for a concertina! Let him beware: I am no child, I am as cunning as he, and hold his secret."
Und er sprach mit seinem Weibe Lehua und beklagte sich über ihres Vaters Betragen. With that he spoke to his wife Lehua, and complained of her father's manners.
»Ich würde meinen Vater zufriedenlassen«, sagte Lehua, »es ist gefährlich, ihm in den Weg zu kommen.« "I would let my father be," said Lehua. "He is a dangerous man to cross."
»Soviel mache ich mir aus ihm!« rief Keola und schnippte mit den Fingern. »Ich halte ihn an der Nase. Er muß tun, was mir gefällt.« "I care that for him!" cried Keola; and snapped his fingers. "I have him by the nose. I can make him do what I please." And he told Lehua the story.
Und er erzählte Lehua die Geschichte. Aber sie schüttelte den Kopf und sagte: But she shook her head.
»Du kannst tun, was du magst; aber verlaß dich drauf, wenn du dich meinem Vater in den Weg stellst, wird man kein Wort mehr von dir hören. Denke an diesen, an jenen, denke an Hua; der war ein Edelmann und Mitglied des Hauses der Abgeordneten und ging jedes Jahr nach Honolulu; und kein Knöchelchen, kein Härchen von ihm wurde je gefunden. Erinnere dich an Kamau, wie er allmählich so dünn wurde wie ein Zwirnsfaden, so daß seine Frau ihn mit einer Hand hochheben konnte. Keola, du bist ein Säugling in meines Vaters Händen; er wird dich zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen und dich aufessen wie eine Garnele.« "You may do what you like," said she; "but as sure as you thwart my father, you will be no more heard of. Think of this person, and that person; think of Hua, who was a noble of the House of Representatives, and went to Honolulu every year; and not a bone or a hair of him was found. Remember Kamau, and how he wasted to a thread, so that his wife lifted him with one hand. Keola, you are a baby in my father's hands; he will take you with his thumb and finger and eat you like a shrimp."
Nun war Keola allerdings wirklich vor Kalamake bange, aber er war auch eitel; und diese Worte seiner Frau machten ihn ärgerlich, und er sagte: Now Keola was truly afraid of Kalamake, but he was vain too; and these words of his wife's incensed him.
»Nun schön! Wenn du so über mich denkst, dann will ich dir zeigen, wie sehr du dich irrst!« "Very well," said he, "if that is what you think of me, I will show how much you are deceived."
Und er ging stracks zu seinem Schwiegervater, der in dem Wohnzimmer saß, und sagte zu ihm: And he went straight to where his father-in-law was sitting in the parlour.
»Kalamake, ich möchte ein Hackbrett.« "Kalamake," said he, "I want a concertina."
»So? Möchtest du?« sagte Kalamake. "Do you, indeed?" said Kalamake.
»Ja; und es ist wohl am besten, ich sage es dir klipp und klar: Ich will es unbedingt haben! Ein Mann, der Dollars am Strand aufpickt, kann gewiß ein Hackbrett kaufen.« "Yes," said he, "and I may as well tell you plainly, I mean to have it. A man who picks up dollars on the beach can certainly afford a concertina."
»Ich hatte keine Ahnung, daß du so klug bist«, antwortete der Hexerich. »Ich dachte, du wärst ein blöder, zu nichts zu gebrauchender Junge, und ich kann dir gar nicht beschreiben, wie es mich freut, jetzt zu sehen, daß ich mich irrte. Jetzt möchte ich ja beinahe glauben, ich hätte bei meinem schwierigen Geschäft einen Helfer und einen Nachfolger dafür gefunden. Ein Hackbrett? Du sollst das beste haben, das es in Honolulu zu kaufen gibt. Und heute abend, sobald es dunkel ist, wollen wir beide, du und ich, losgehen und das Geld holen.« "I had no idea you had so much spirit," replied the sorcerer. "I thought you were a timid, useless lad, and I cannot describe how much pleased I am to find I was mistaken. Now I begin to think I may have found an assistant and successor in my difficult business. A concertina? You shall have the best in Honolulu. And to-night, as soon as it is dark, you and I will go and find the money."
»Sollen wir wieder nach dem Strand gehen?« fragte Keola. "Shall we return to the beach?" asked Keola.
»Nein, nein!« versetzte Kalamake. »Du mußt gleich anfangen, mehr von meinen Geheimnissen zu lernen. Das letzte Mal lehrte ich dich, Muscheln aufsammeln; diesmal werde ich dich lehren, Fische zu fangen. Bist du stark genug, Pilis Boot ins Wasser zu bringen?« "No, no!" replied Kalamake; "you must begin to learn more of my secrets. Last time I taught you to pick shells; this time I shall teach you to catch fish. Are you strong enough to launch Pili's boat?"
»Ich denke wohl«, antwortete Keola. »Aber warum nehmen wir denn nicht unser eigenes, das schon flott ist?« "I think I am," returned Keola. "But why should we not take your own, which is afloat already?"
»Dafür habe ich einen Grund, den du vollkommen begreifen wirst, bevor es Morgen wird«, sagte Kalamake. »Pilis Boot eignet sich besser zu meinem Vorhaben. Also, wenn es dir recht ist, wollen wir uns dort treffen, sobald es dunkel ist; unterdessen behalten wir die Sache für uns, denn es ist kein Grund vorhanden, die Familie in unser Geschäft hineingucken zu lassen.« "I have a reason which you will understand thoroughly before to-morrow," said Kalamake. "Pili's boat is the better suited for my purpose. So, if you please, let us meet there as soon as it is dark; and in the meanwhile, let us keep our own counsel, for there is no cause to let the family into our business."
Honig ist nicht süßer, als Kalamakes Stimme war, und Keola konnte kaum seine Befriedigung verhehlen. Honey is not more sweet than was the voice of Kalamake, and Keola could scarce contain his satisfaction.
»Ich hätte mein Hackbrett schon vor Wochen haben können«, dachte er, »in dieser Welt ist doch weiter nichts nötig als ein bißchen Mut.« "I might have had my concertina weeks ago," thought he, "and there is nothing needed in this world but a little courage."
Gleich darauf sah er Lehua, die weinte, und er dachte halb und halb daran, ihr zu sagen, daß alles in Ordnung sei. Presently after he spied Lehua weeping, and was half in a mind to tell her all was well.
»Aber nein«, sagte er, »ich will lieber warten, bis ich ihr das Hackbrett zeigen kann; dann wollen wir einmal sehen, was das Mädchen dann sagt! Vielleicht wird sie in Zukunft begreifen, daß ihr Mann ein kluger Kopf ist!« "But no," thinks he; "I shall wait till I can show her the concertina; we shall see what the chit will do then. Perhaps she will understand in the future that her husband is a man of some intelligence."
Sobald es dunkel war, schoben Vater und Schwiegersohn Pilis Boot ins Wasser und setzten das Segel. Die See ging hoch, und es blies ein starker Wind aus Lee; aber das Boot war schnell und leicht und trocken und flog über die Wogen. Der Hexerich hatte eine Laterne bei sich; die zündete er an und hielt sie an einem Finger, den er durch den Ring gesteckt hatte; die beiden saßen im Heck und rauchten Zigarren, von denen Kalamake immer einen Vorrat hatte, und sprachen wie gute Freunde von Zauberei und von den großen Geldsummen, die sie durch deren Ausübung bekommen könnten, und was sie zuerst kaufen sollten, und was dann zunächst; und Kalamake redete wie ein Vater. As soon as it was dark father and son-in-law launched Pili's boat and set the sail. There was a great sea, and it blew strong from the leeward; but the boat was swift and light and dry, and skimmed the waves. The wizard had a lantern, which he lit and held with his finger through the ring; and the two sat in the stern and smoked cigars, of which Kalamake had always a provision, and spoke like friends of magic and the great sums of money which they could make by its exercise, and what they should buy first, and what second; and Kalamake talked like a father.
Auf einmal sah er rundum, nach oben auf die Sterne und zurück auf die Insel, die bereits zu drei Vierteilen in der See versunken war; und es schien, wie wenn er reiflich überlegte, wo sie in dem Augenblick wären. Presently he looked all about, and above him at the stars, and back at the island, which was already three parts sunk under the sea, and he seemed to consider ripely his position.
»Sieh!« sagte er. »Da liegt Molokai schon weit hinter uns, und Maui ist wie eine Wolke; und an der Stellung dieser drei Sterne da oben erkenne ich, daß ich an dem gewünschten Ort angelangt bin. Dieser Teil der See wird die Totensee genannt. Das Meer ist an dieser Stelle außerordentlich tief, der ganze Grund ist mit menschlichen Gebeinen bedeckt, und in den Höhlen am Grunde haben Götter und Spukgeister ihre Wohnungen. Die Meeresströmung geht nördlich – stärker, als ein Haifisch schwimmen kann, und jeden Menschen, der hier über Bord fällt, reißt sie weg wie ein wildes Pferd und treibt ihn weit, weit in den Ozean hinaus. Auf einmal ist er erschöpft und geht unter, und seine Gebeine werden zu den übrigen verstreut, und seine Seele fressen die Götter.« "Look!" says he, "there is Molokai already far behind us, and Maui like a cloud; and by the bearing of these three stars I know I am come where I desire. This part of the sea is called the Sea of the Dead. It is in this place extraordinarily deep, and the floor is all covered with the bones of men, and in the holes of this part gods and goblins keep their habitation. The flow of the sea is to the north, stronger than a shark can swim, and any man who shall here be thrown out of a ship it bears away like a wild horse into the uttermost ocean. Presently he is spent and goes down, and his bones are scattered with the rest, and the gods devour his spirit."
Furcht kam über Keola bei diesen Worten, und er sah um sich, und im Licht der Sterne und der Laterne schien der Hexerich sich zu verändern. Fear came on Keola at the words, and he looked, and by the light of the stars and the lantern, the warlock seemed to change.
»Was fehlt dir?« schrie Keola, schnell und scharf. "What ails you?" cried Keola, quick and sharp.
»Mir fehlt nichts«, sagte der Zauberer, »aber hier ist einer, der ist sehr krank.« "It is not I who am ailing," said the wizard; "but there is one here very sick."
Mit diesen Worten ließ er seine Laterne los, und siehe da! Als er seinen Finger aus dem Ring ziehen wollte, da blieb der Finger stecken, aber der Ring barst auseinander, und seine Hand war so groß geworden wie drei Hände. With that he changed his grasp upon the lantern, and, behold I as he drew his finger from the ring, the finger stuck and the ring was burst, and his hand was grown to be of the bigness of three.
Bei diesem Anblick kreischte Keola auf und bedeckte sein Gesicht. At that sight Keola screamed and covered his face.
Kalamake aber hielt die Laterne hoch und sagte: But Kalamake held up the lantern.
»Sieh lieber mein Gesicht an!« "Look rather at my face!" said he.
Und sein Kopf war so groß wie ein Faß; und immer noch wuchs er und wuchs, wie eine Wolke wächst an einem Berg, und Keola saß vor ihm und kreischte, und das Boot flog durch die hohen Wogen. And his head was huge as a barrel; and still he grew and grew as a cloud grows on a mountain, and Keola sat before him screaming, and the boat raced on the great seas.
»Und nun«, sagte der Zauberer, »wie denkst du über das Hackbrett? Bist du auch sicher, daß du nicht lieber eine Flöte haben möchtest? Nein? Na, das ist gut; denn ich mag es nicht, wenn meine Verwandten wankelmütig in ihren Vorsätzen sind. Aber ich beginne zu denken, daß es wohl besser ist, ich verlasse diesen zerbrechlichen Kahn, denn mein Körper schwillt ganz ungewöhnlich groß an, und wenn wir nicht besser aufpassen, wird das Boot gleich sinken.« "And now," said the wizard, "what do you think about that concertina? and are you sure you would not rather have a flute? No?" says he; "that is well, for I do not like my family to be changeable of purpose. But I begin to think I had better get out of this paltry boat, for my bulk swells to a very unusual degree, and if we are not the more careful, she will presently be swamped."
Damit schwang er seine Beine über Bord. Und in dem Augenblicke, wie er das tat, wurde seine Größe dreißigfach oder vierzigfach, und zwar so schnell, wie ein Mensch sehen oder denken kann. So stand er bis zu den Achselhöhlen in der tiefen See, und sein Haupt und seine Schultern ragten wie eine hohe Insel empor; die Wogen schlugen gegen seine Brust und brachen sich daran wie Brandung gegen ein Kliff. Das Boot lief immer noch gen Norden; er aber streckte seine Hand aus, nahm das Dollbord zwischen Daumen und Zeigefinger und brach die Planke entzwei wie einen Zwieback, und Keola wrde in die See gekippt. Und die Stücke des Bootes zerdrückte der Zauberer in der hohlen Hand und schleuderte sie meilenweit in die Nacht hinein. Und dann sagte er: With that he threw his legs over the side. Even as he did so, the greatness of the man grew thirty-fold and forty-fold as swift as sight or thinking, so that he stood in the deep seas to the armpits, and his head and shoulders rose like a high isle, and the swell beat and burst upon his bosom, as it beats and breaks against a cliff. The boat ran still to the north, but he reached out his hand, and took the gunwale by the finger and thumb, and broke the side like a biscuit, and Keola was spilled into the sea. And the pieces of the boat the sorcerer crushed in the hollow of his hand and flung miles away into the night.
»Entschuldige mich, daß ich die Laterne mitnehme; denn ich habe noch weit zu waten, das Land ist fern und der Boden der See uneben, und ich fühle die Knochen unter meinen Zehen.« "Excuse me taking the lantern," said he; "for I have a long wade before me, and the land is far, and the bottom of the sea uneven, and I feel the bones under my toes."
Und er wandte sich und ging davon, mit großen Schritten stapfend; und sooft Keola in eine Wellentiefe sank, konnte er ihn nicht mehr sehen; aber sooft er auf einen Wogenkamm gehoben wurde, war Kalamake da, weit ausschreitend und allmählich verschwindend; er hielt die Laterne hoch über seinen Kopf, und die Wellen brachen sich mit weißem Schaum an ihm, wie er so dahinschritt. And he turned and went off walking with great strides; and as often as Keola sank in the trough he could see him no longer; but as often as he was heaved upon the crest, there he was striding and dwindling, and he held the lamp high over his head, and the waves broke white about him as he went.
Seitdem die Inseln zuerst aus dem Meer aufgetaucht waren, hatte niemals ein Mensch solche Angst gehabt wie Keola. Er schwamm allerdings, aber er schwamm, wie junge Hunde paddeln, wenn man sie ins Wasser wirft, um sie zu ertränken, und er wußte nicht, wohin er schwimmen sollte. Er konnte nur immer daran denken, wie gewaltig groß der Hexerich angeschwollen war: an dies Gesicht, das so groß war wie ein Berg, an diese Schultern, die breit waren wie eine Insel, an die Wogen, die vergeblich gegen sie anprallten. Er dachte auch an das Hackbrett und schämte sich; und er dachte an die Totengerippe, und Angst packte ihn. Since first the islands were fished out of the sea, there was never a man so terrified as this Keola. He swam indeed, but he swam as puppies swim when they are cast in to drown, and knew not wherefore. He could but think of the hugeness of the swelling of the warlock, of that face which was great as a mountain, of those shoulders that were broad as an isle, and of the seas that beat on them in vain. He thought, too, of the concertina, and shame took hold upon him; and of the dead men's bones, and fear shook him.
Plötzlich bemerkte er im Sternenlicht etwas Dunkles, das sich hin und her bewegte, und darunter ein Licht und einen hellen Schein auf den Wellen des Meeres, und er hörte Menschen sprechen. Da rief er laut, und eine Stimme antwortete; und in einem Nu schwebte der Bug eines Schiffes über ihm auf einer Welle und fuhr dann in die Tiefe. Er griff mit beiden Händen in die Ketten des Schiffes, und im nächsten Augenblick wurde er in die rauschende See gerissen und im übernächsten von Matrosen an Bord gehißt. Of a sudden he was aware of something dark against the stars that tossed, and a light below, and a brightness of the cloven sea; and he heard speech of men. He cried out aloud and a voice answered; and in a twinkling the bows of a ship hung above him on a wave like a thing balanced, and swooped down. He caught with his two hands in the chains of her, and the next moment was buried in the rushing seas, and the next hauled on board by seamen.
Sie gaben ihm Gin und Zwieback und trockene Kleider und fragten ihn, wie er so weit in die See hinausgekommen wäre und ob das Licht, das sie gesehen hätten, der Leuchtturm Lae o Ka Laau wäre. Aber Keola wußte, daß die Weißen wie Kinder sind und nur an ihre eigenen Geschichten glauben; so erzählte er ihnen denn über sich selber, was ihm gerade einfiel, und in bezug auf das Licht – das natürlich Kalamakes Laterne gewesen war – erklärte er mit einem Schwur, er hätte keines gesehen. They gave him gin and biscuit and dry clothes, and asked him how he came where they found him, and whether the light which they had seen was the lighthouse, Lae o Ka Laau. But Keola knew white men are like children and only believe their own stories; so about himself he told them what he pleased, and as for the light (which was Kalamake's lantern) he vowed he had seen none.
Dieses Schiff war ein Schoner, der nach Honolulu segeln und dann eine Handelsfahrt nach den Niedrigen Inseln machen sollte; und ein großes Glück für Keola hatte es so gefügt, daß der Schoner einen Mann verloren hatte, der in einer Bö vom Bugspriet gefallen war. Es hatte keinen Zweck, etwas dagegen zu sagen: Auf den acht Inseln durfte Keola sich nicht aufhalten. Worte laufen so schnell, und alle Leute haben so große Lust daran, zu schwatzen und Neuigkeiten zu erzählen, daß es ganz einerlei war, ob er sich am Nordende von Kauai oder am Südende von Kau aufgehalten hätte: Der Hexerich würde Wind davon bekommen, bevor ein Monat um wäre, und dann müßte er sterben. So tat er denn, was ihm das klügste zu sein schien, und wurde Matrose an Stelle des Ertrunkenen. This ship was a schooner bound for Honolulu, and then to trade in the low islands; and by a very good chance for Keola she had lost a man off the bowsprit in a squall. It was no use talking. Keola durst not stay in the Eight Islands. Word goes so quickly, and all men are so fond to talk and carry news, that if he hid in the north end of Kauai or in the south end of Kau, the wizard would have wind of it before a month, and he must perish. So he did what seemed the most prudent, and shipped sailor in the place of the man who had been drowned.
In manchen Beziehungen war das Schiff eine gute Stelle; das Essen war außerordentlich gut und reichlich: Zwieback und Pökelfleisch gab es jeden Tag, und Erbsensuppe und Pudding von Mehl und Nierenfett zweimal in der Woche, so daß Keola fett wurde. Auch war der Kapitän ein guter Mann, und die Mannschaft war nicht schlimmer, als andere Weiße sind. Das Unangenehme war der Steuermann – einen Menschen, der so schwer zufriedenzustellen war, hatte Keola in seinem Leben noch nicht getroffen: Tagtäglich schlug er ihn und schalt ihn, sowohl für das, was er tat, wie für das, was er nicht tat. Die Püffe, die er austeilte, taten sehr weh; denn er war stark. Und die Worte, die er gebrauchte, waren sehr unschmackhaft für Keola; denn der stammte aus einer guten Familie und war an Respekt gewöhnt. Das schlimmste von allem aber war dies: Sooft Keola einmal ein bißchen Gelegenheit zum Schlafen fand, war der Steuermann wach und munterte ihn mit einem Tauende auf. Keola sah, das würde nie und nimmer gut gehen, und so beschloß er davonzulaufen. In some ways the ship was a good place. The food was extraordinarily rich and plenty, with biscuits and salt beef every day, and pea-soup and puddings made of flour and suet twice a week, so that Keola grew fat. The captain also was a good man, and the crew no worse than other whites. The trouble was the mate, who was the most difficult man to please Keola had ever met with, and beat and cursed him daily, both for what he did and what he did not. The blows that he dealt were very sore, for he was strong; and the words he used were very unpalatable, for Keola was come of a good family and accustomed to respect. And what was the worst of all, whenever Keola found a chance to sleep, there was the mate awake and stirring him up with a rope's end. Keola saw it would never do; and he made up his mind to run away.
Sie waren ungefähr einen Monat von Honolulu weg, als sie Land sahen. Es war eine schöne Sternennacht; die See war glatt und der Himmel hell; es blies ein beständiger Passatwind, und die Insel lag ihnen im Luv, wie ein Band von Palmbäumen, platt auf der See. Der Kapitän und der Steuermann sahen mit dem Nachtglas nach der Insel hinüber und nannten ihren Namen und redeten von ihr, und das geschah neben dem Steuerrad, an welchem Keola steuerte. Wie es schien, war es eine Insel, wohin keine Händler kamen. Nach des Kapitäns Meinung war es sogar eine Insel, worauf keine Menschen wohnten; aber der Steuermann war anderer Meinung und sagte: They were about a month out from Honolulu when they made the land. It was a fine starry night, the sea was smooth as well as the sky fair; it blew a steady trade; and there was the island on their weather bow, a ribbon of palm trees lying flat along the sea. The captain and the mate looked at it with the night glass, and named the name of it, and talked of it, beside the wheel where Keola was steering. It seemed it was an isle where no traders came. By the captain's way, it was an isle besides where no man dwelt; but the mate thought otherwise.
»Was im ›Directory‹ steht, da geb ich keinen Cent drauf! Ich bin einmal nachts auf dem Schoner ›Eugenie‹ vorbeigefahren; es war gerade so eine Nacht wie heute; sie fischten mit Fackeln, und der Strand war dick besetzt mit Lichtern wie eine Stadt.« "I don't give a cent for the directory," said he, "I've been past here one night in the schooner EUGENIE; it was just such a night as this; they were fishing with torches, and the beach was thick with lights like a town."
»Na, schön«, sagte der Kapitän, »der Strand fällt steil ab, das ist für uns die Hauptsache, und nach der Karte sind keine gefährlichen Klippen unter Wasser; so wollen wir dicht heran unter Lee gehen. Lege voll herum, hörst du nicht!« rief er Keola zu, der so aufmerksam zuhörte, daß er das Steuern vergaß. "Well, well," says the captain, "its steep-to, that's the great point; and there ain't any outlying dangers by the chart, so we'll just hug the lee side of it. Keep her romping full, don't I tell you!" he cried to Keola, who was listening so hard that he forgot to steer.
Und der Steuermann fluchte und schwur, dieser Kanake sei auf der ganzen Welt zu nichts nutze, und wenn er einmal mit einem Belegnagel über ihn käme, das würde für Keola ein kalter Tag sein. And the mate cursed him, and swore that Kanaka was for no use in the world, and if he got started after him with a belaying pin, it would be a cold day for Keola.
Und dann legten Kapitän und Steuermann sich auf dem Kajütendach zum Schlafen nieder, und Keola war sich allein überlassen. And so the captain and mate lay down on the house together, and Keola was left to himself.
»Diese Insel wird mir sehr gut gefallen«, dachte er bei sich, »wenn keine Händler hierherkommen, wird auch der Steuermann niemals kommen. Und Kalamake kann unmöglich mich hier auf dieser Insel finden; dazu ist sie zu weit entfernt.« "This island will do very well for me," he thought; "if no traders deal there, the mate will never come. And as for Kalamake, it is not possible he can ever get as far as this."
Somit brachte er den Schoner immer näher an den Strand heran. Er mußte dies ganz sachte tun, denn mit diesen Weißen und vor allem mit dem Steuermann war das Unangenehme dies, daß man niemals wußte, wie man mit ihnen dran war; sie schliefen alle ganz fest oder taten wenigstens so, und wenn ein Segel flappte, sprangen sie plötzlich auf die Füße und fielen mit einem Tauende über einen her. So brachte denn Keola den Schoner ganz allmählich, ganz sachte ans Land heran. Und auf einmal war das Land dicht neben dem Schiff, und die Wellen schlugen laut an die Schiffswände. With that he kept edging the schooner nearer in. He had to do this quietly, for it was the trouble with these white men, and above all with the mate, that you could never be sure of them; they would all be sleeping sound, or else pretending, and if a sail shook, they would jump to their feet and fall on you with a rope's end. So Keola edged her up little by little, and kept all drawing. And presently the land was close on board, and the sound of the sea on the sides of it grew loud.
Da richtete plötzlich der Steuermann sich auf und brüllte: With that, the mate sat up suddenly upon the house.
»Was machst du da! Du bringst ja das Schiff auf den Strand!« "What are you doing?" he roars. "You'll have the ship ashore!"
Und er machte einen Satz auf Keola zu, und Keola machte auch einen Satz, glatt über die Brustwehr weg und plumps in die funkelnde See hinein. Als er wieder auftauchte, war der Schoner wieder im rechten Kurs und war schon weit; der Steuermann stand selber am Rad, und Keola hörte ihn fluchen. Die See war glatt unter dem Lee der Insel; außerdem war es warm, und Keola hatte sein Matrosenmesser, hatte also keine Furcht vor Haifischen. Ein Stückchen vor ihm hörten die Bäume auf; da war eine Lücke in dem Landstrich wie eine Hafenmündung; und die Flut, die gerade einsetzte, nahm ihn mit und brachte ihn durch diese Lücke. Noch war er draußen, und in der nächsten Minute war er drinnen: war vom Strom in ein weites, seichtes Wasser gerissen worden, worin zehntausend Sterne sich spiegelten, und rund um ihn herum war der Ring des Landes mit seiner Schnur von Kokospalmen. Und er war verblüfft, denn von einer solchen Sorte von Inseln hatte er niemals etwas gehört. And he made one bound for Keola, and Keola made another clean over the rail and plump into the starry sea. When he came up again, the schooner had payed off on her true course, and the mate stood by the wheel himself, and Keola heard him cursing. The sea was smooth under the lee of the island; it was warm besides, and Keola had his sailor's knife, so he had no fear of sharks. A little way before him the trees stopped; there was a break in the line of the land like the mouth of a harbour; and the tide, which was then flowing, took him up and carried him through. One minute he was without, and the next within: had floated there in a wide shallow water, bright with ten thousand stars, and all about him was the ring of the land, with its string of palm trees. And he was amazed, because this was a kind of island he had never heard of.
Die Zeit, die Keola an diesem Ort verbrachte, zerfiel in zwei Perioden – die Periode, als er allein war, und die Periode, als er mit dem Stamm zusammenhauste. Zuerst suchte er überall und fand keinen Menschen, sondern nur einige Häuser, die wie ein Dörfchen zusammenstanden, und in ihnen Feuerspuren. Aber die Asche auf den Feuerstätten war kalt, oder der Regen hatte sie hinweggespült; und die Stürme hatten geblasen, und einige von den Hütten waren über den Haufen geworfen. Hier schlug er seinen Wohnsitz auf; er machte sich einen Feuerbohrer und einen Angelhaken aus einer Muschel und fischte und kochte seinen Fisch, er kletterte in die Palmen und pflückte grüne Kokosnüsse, deren Milch er trank – denn auf der ganzen Insel war kein Wasser. Die Tage wurden ihm lang, und die Nächte waren voller Schrecknisse. Er machte sich eine Lampe aus einer Kokosnußschale, preßte Öl aus den reifen Nüssen und machte einen Docht aus Bast; und wenn der Abend kam, schloß er seine Hütte und zündete seine Lampe an, und dann lag er da und zitterte, bis der Morgen kam. Manches Mal dachte er in seinem Herzen, ihm wäre besser gewesen, wenn er auf dem Grunde der See läge und seine Knochen unter den anderen rollten. The time of Keola in that place was in two periods - the period when he was alone, and the period when he was there with the tribe. At first he sought everywhere and found no man; only some houses standing in a hamlet, and the marks of fires. But the ashes of the fires were cold and the rains had washed them away; and the winds had blown, and some of the huts were overthrown. It was here he took his dwelling, and he made a fire drill, and a shell hook, and fished and cooked his fish, and climbed after green cocoanuts, the juice of which he drank, for in all the isle there was no water. The days were long to him, and the nights terrifying. He made a lamp of cocoa-shell, and drew the oil of the ripe nuts, and made a wick of fibre; and when evening came he closed up his hut, and lit his lamp, and lay and trembled till morning. Many a time he thought in his heart he would have been better in the bottom of the sea, his bones rolling there with the others.
Die ganze Zeit über hielt er sich auf der Binnenseite der Insel auf; denn die Hütten standen am Strande der Lagune, und die Palmen wuchsen dort am besten, und die Lagune selbst wimmelte von guten Fischen. Und nach der Außenseite ging er nur ein einziges Mal, und nur dieses eine Mal sah er zitternd den Strand des Ozeans und kam zitternd nach Hause. Denn der Anblick dieses Strandes mit seinem hellen Sand und den herumliegenden Muscheln, mit der heißen Sonne und der starken Brandung machte ihm sterbensübel. All this while he kept by the inside of the island, for the huts were on the shore of the lagoon, and it was there the palms grew best, and the lagoon itself abounded with good fish. And to the outer slide he went once only, and he looked but the once at the beach of the ocean, and came away shaking. For the look of it, with its bright sand, and strewn shells, and strong sun and surf, went sore against his inclination.
»Es kann nicht sein«, dachte er bei sich selber, »und doch sieht es ganz ähnlich aus. Und wie soll ich wissen, ob es nicht wirklich so ist? Diese Weißen behaupten zwar immer, sie wüßten, wo sie segeln, aber trotzdem müssen sie auf gut Glück fahren wie andere Leute. Und so kann es schließlich doch wohl sein, daß wir in einem Kreis gesegelt sind, und ich bin vielleicht ganz nahe bei Molokai; vielleicht ist dies derselbe Strand, wo mein Schwiegervater seine Dollars sammelt.« "It cannot be," he thought, "and yet it is very like. And how do I know? These white men, although they pretend to know where they are sailing, must take their chance like other people. So that after all we may have sailed in a circle, and I may be quite near to Molokai, and this may be the very beach where my father-in-law gathers his dollars."
So war er denn von jetzt an vorsichtig und hielt sich an der Landseite. So after that he was prudent, and kept to the land side.
Es war vielleicht einen Monat später, da kamen die Leute an, denen der Platz gehörte – sechs große Boote voll. Sie waren schöne Menschen und sprachen in einer Sprache, die ganz anders klang als die von Hawaii, aber so viele der Worte waren die gleichen, daß sie nicht schwer zu verstehen war. Außerdem waren die Männer sehr höflich und die Weiber sehr zutunlich; sie hießen Keola willkommen, bauten ihm ein Haus und gaben ihm ein Weib; und am meisten überraschte ihn, daß er niemals mit den jungen Leuten zur Arbeit geschickt wurde. It was perhaps a month later, when the people of the place arrived - the fill of six great boats. They were a fine race of men, and spoke a tongue that sounded very different from the tongue of Hawaii, but so many of the words were the same that it was not difficult to understand. The men besides were very courteous, and the women very towardly; and they made Keola welcome, and built him a house, and gave him a wife; and what surprised him the most, he was never sent to work with the young men.
Und nun hatte Keola drei Perioden: zuerst eine, da er sehr traurig war; dann eine, da er recht lustig war; zuletzt aber kam die dritte, da war er der erschrockenste Mensch der vier Ozeane. And now Keola had three periods. First he had a period of being very sad, and then he had a period when he was pretty merry. Last of all came the third, when he was the most terrified man in the four oceans.
Die Ursache der ersten Periode war das Mädchen, das er zur Frau hatte. Er war in Zweifeln wegen der Insel, und er hätte auch in Zweifeln sein können wegen der Sprache, von der er nur so wenig gehört hatte, als er mit dem Hexerich auf der Matte an den Strand gekommen war. Aber bezüglich seines Weibes war kein Irrtum möglich; denn sie war dasselbe Mädchen, das schreiend vor ihm in den Wald geflüchtet war. So war er denn so weit gesegelt und hätte ebensogut in Molokai bleiben können! Und hatte Heimat und Weib und alle seine Freunde verlassen, einzig und allein um seinem Feinde zu entrinnen, und nun war der Ort, wohin er gekommen war, dieses Zauberers Jagdgrund, war der Strand, auf dem er unsichtbar ging! Während dieser Periode hielt er sich möglichst nahe an der Lagune und blieb, nach Möglichkeit, in seiner Hütte in Deckung. The cause of the first period was the girl he had to wife. He was in doubt about the island, and he might have been in doubt about the speech, of which he had heard so little when he came there with the wizard on the mat. But about his wife there was no mistake conceivable, for she was the same girl that ran from him crying in the wood. So he had sailed all this way, and might as well have stayed in Molokai; and had left home and wife and all his friends for no other cause but to escape his enemy, and the place he had come to was that wizard's hunting ground, and the shore where he walked invisible. It was at this period when he kept the most close to the lagoon side, and as far as he dared, abode in the cover of his hut.
Der Grund seiner Freude in der zweiten Periode waren Gespräche, die er mit seiner Frau und den vornehmsten unter den Insulanern hatte. Keola selber sagte wenig. Er traute seinen neuen Freunden niemals so recht; nach seiner Meinung waren sie zu höflich, um aufrichtig zu sein; denn seitdem Keola seinen Schwiegervater besser kennengelernt hatte, war er vorsichtiger geworden. Darum sagte er ihnen über sich selber weiter nichts als seinen Namen und seine Abstammung und erzählte, daß er von den acht Inseln komme, und was für schöne Inseln das seien, und von des Königs Palast in Honolulu, und wie er selber ein Hauptfreund des Königs und der Missionare sei. Aber er stellte viele Fragen und erfuhr viel. Die Insel, auf der er sich befand, wurde die Stimmeninsel genannt; sie gehörte dem Stamm, aber ihre Heimat hatten sie auf einer anderen Insel, zu der man drei Stunden nach Süden zu segeln hatte. Dort wohnten sie und hatten ihre ständigen Häuser; es war eine reiche Insel, wo es Eier und Hühner und Schweine gab, und Schiffe kamen zum Handeln und brachten Rum und Tabak. Nach dieser Insel war der Schoner gefahren, nachdem Keola weggelaufen war. Dort war auch der Steuermann gestorben, ein rechter Narr von einem Weißen! Wie es schien, war der Schoner gerade zu Beginn der Jahreszeit gekommen, in der die Fische der Lagune giftig sind und jeder, der von ihnen ißt, aufschwillt und stirbt. Der Steuermann hörte davon; er sah die Boote zur Abfahrt rüsten, weil in jener Jahreszeit die Leute die Insel verlassen und nach der Stimmeninsel hinübersegeln; aber er war ein weißer Narr, der keine Geschichten glauben wollte als seine eigenen, und er fing einen von diesen Fischen, kochte ihn, aß ihn, schwoll auf und starb – was für Keola angenehm zu hören war. The cause of the second period was talk he heard from his wife and the chief islanders. Keola himself said little. He was never so sure of his new friends, for he judged they were too civil to be wholesome, and since he had grown better acquainted with his father-in-law the man had grown more cautious. So he told them nothing of himself, but only his name and descent, and that he came from the Eight Islands, and what fine islands they were; and about the king's palace in Honolulu, and how he was a chief friend of the king and the missionaries. But he put many questions and learned much. The island where he was was called the Isle of Voices; it belonged to the tribe, but they made their home upon another, three hours' sail to the southward. There they lived and had their permanent houses, and it was a rich island, where were eggs and chickens and pigs, and ships came trading with rum and tobacco. It was there the schooner had gone after Keola deserted; there, too, the mate had died, like the fool of a white man as he was. It seems, when the ship came, it was the beginning of the sickly season in that isle, when the fish of the lagoon are poisonous, and all who eat of them swell up and die. The mate was told of it; he saw the boats preparing, because in that season the people leave that island and sail to the Isle of Voices; but he was a fool of a white man, who would believe no stories but his own, and he caught one of these fish, cooked it and ate it, and swelled up and died, which was good news to Keola.
Die Stimmeninsel aber lag den größten Teil des Jahres einsam und verlassen; nur ab und zu kam eine Bootsmannschaft herüber, um Kopra zu holen, und in der schlechten Jahreszeit, wenn die Fische der Hauptinsel giftig waren, wohnte der ganze Stamm dort. Ihren Namen hatte sie von einem Wunder; denn wie es schien, war die Ozeanseite ganz und gar von unsichtbaren Teufeln eingenommen. Tag und Nacht hörte man sie miteinander in fremden Zungen reden; Tag und Nacht flammten auf dem Strande Feuerchen auf und erloschen; und die Ursache dieser Vorgänge konnte kein Mensch begreifen. As for the Isle of Voices, it lay solitary the most part of the year; only now and then a boat's crew came for copra, and in the bad season, when the fish at the main isle were poisonous, the tribe dwelt there in a body. It had its name from a marvel, for it seemed the seaside of it was all beset with invisible devils; day and night you heard them talking one with another in strange tongues; day and night little fires blazed up and were extinguished on the beach; and what was the cause of these doings no man might conceive.
Keola fragte sie, ob es ebenso auf ihrer eigenen Insel sei oder wo sie sonst wohnten; und sie sagten ihm: nein, dort nicht; ebensowenig auf irgendeiner anderen von mehreren hundert Inseln, die rund herum in diesem Teil der See lägen; sondern es sei eine besondere Eigentümlichkeit der Stimmeninsel. Sie sagten ihm ferner, diese Feuer und Stimmen seien immer nur an der Ozeanseite und in den Waldsäumen am Ozean zu bemerken, und ein Mensch könnte zweitausend Jahre lang an der Lagune leben – wenn er überhaupt so lange leben könnte – und würde niemals auch nur das geringste merken; doch auch an der Ozeanseite täten die Teufel einem nichts zuleide, wenn man sie in Ruhe ließe. Bloß einmal, da hätte ein Häuptling seinen Speer nach einer der Stimmen geworfen, und am selben Abend sei er von einer Kokospalme herabgestürzt und sei tot gewesen. Keola asked them if it were the same in their own island where they stayed, and they told him no, not there; nor yet in any other of some hundred isles that lay all about them in that sea; but it was a thing peculiar to the Isle of Voices. They told him also that these fires and voices were ever on the seaside and in the seaward fringes of the wood, and a man might dwell by the lagoon two thousand years (if he could live so long) and never be any way troubled; and even on the seaside the devils did no harm if let alone. Only once a chief had cast a spear at one of the voices, and the same night he fell out of a cocoanut palm and was killed.
Keola dachte viel nach. Er sah, daß er nichts zu befürchten hätte, wenn der Stamm nach der Hauptinsel zurückkehrte und er einfach bliebe, wo er jetzt wäre; er brauchte bloß bei der Lagune wohnen zu bleiben. Indessen dachte er, es wäre doch gut, wenn er seine Lage noch sicherer machen könnte. So erzählte er denn dem Oberhäuptling, er sei einmal auf einer Insel gewesen, die auf die gleiche Weise heimgesucht worden wäre, und die Leute dort hätten ein Mittel gefunden, sich die Störung vom Hals zu schaffen. Keola thought a good bit with himself. He saw he would be all right when the tribe returned to the main island, and right enough where he was, if he kept by the lagoon, yet he had a mind to make things righter if he could. So he told the high chief he had once been in an isle that was pestered the same way, and the folk had found a means to cure that trouble.
»In dem Busch da wuchs nämlich ein gewisser Baum, und es scheint, daß diese Teufel kamen, um sich die Blätter davon zu holen. So schlugen denn die Leute auf der Insel diesen Baum nieder, wo sie ihn fanden, und die Teufel kamen nicht mehr.« "There was a tree growing in the bush there," says he, "and it seems these devils came to get the leaves of it. So the people of the isle cut down the tree wherever it was found, and the devils came no more."
Sie fragten, was für eine Art von Baum das gewesen sei, und er zeigte ihnen den Baum, von dem Kalamake die Blätter verbrannt hatte. Sie fanden es kaum glaublich; trotzdem beschäftigte der Gedanke sie. Nacht für Nacht disputierten die alten Männer darüber bei ihren Ratsversammlungen; aber der Oberhäuptling – obgleich er ein tapferer Mann war – hatte Angst vor der Sache und erinnerte sie täglich an den Häuptling, der einen Speer in Richtung der Stimmen geschleudert hätte und getötet worden wäre; und der Gedanke an dieses Ereignis brachte alles wieder zum Stillstand. They asked what kind of tree this was, and he showed them the tree of which Kalamake burned the leaves. They found it hard to believe, yet the idea tickled them. Night after night the old men debated it in their councils, but the high chief (though he was a brave man) was afraid of the matter, and reminded them daily of the chief who cast a spear against the voices and was killed, and the thought of that brought all to a stand again.
Obgleich es ihm nun nicht gelang, das Niederhauen der Bäume zu veranlassen, fühlte Keola sich doch recht wohl und begann sich umzuschauen und sich seiner Tage zu freuen; er war auch um so freundlicher zu seiner Frau, so daß diese ihn sehr zu lieben begann. Eines Tages kam er in die Hütte, da lag sie jammernd auf dem Fußboden. Though he could not yet bring about the destruction of the trees, Keola was well enough pleased, and began to look about him and take pleasure in his days; and, among other things, he was the kinder to his wife, so that the girl began to love him greatly. One day he came to the hut, and she lay on the ground lamenting.
»Nun?« fragte Keola. »Was fehlt dir denn jetzt?« "Why," said Keola, "what is wrong with you now?"
Sie erklärte, es sei nichts. She declared it was nothing.
In derselben Nacht weckte sie ihn auf. Die Lampe brannte sehr trübe, aber er sah an ihrem Gesicht, daß sie bekümmert war. The same night she woke him. The lamp burned very low, but he saw by her face she was in sorrow.
»Keola«, sagte sie, »lege dein Ohr an meinen Mund, damit ich flüstern kann; denn kein Mensch darf uns hören! Zwei Tage bevor die Boote wieder segelfertig gemacht werden, mußt du nach der Ozeanseite der Insel gehen und dich in einem Dickicht verbergen. Wir beide, du und ich, wollen den Platz vorher aussuchen und Nahrung dort verbergen; und jede Nacht werde ich singend in der Nähe vorübergehen. Wenn also eine Nacht kommt und du mich nicht hörst, so wirst du wissen, daß wir von der Insel abgefahren sind und daß du ohne Gefahr wieder herauskommen kannst.« "Keola," she said, "put your ear to my mouth that I may whisper, for no one must hear us. Two days before the boats begin to be got ready, go you to the sea-side of the isle and lie in a thicket. We shall choose that place before-hand, you and I; and hide food; and every night I shall come near by there singing. So when a night comes and you do not hear me, you shall know we are clean gone out of the island, and you may come forth again in safety."
Keolas Seele starb in ihm, und er rief: The soul of Keola died within him.
»Was heißt dies? Ich kann nicht unter Teufeln leben. Ich will nicht auf dieser Insel zurückgelassen werden. Ich sehne mich, sie zu verlassen.« "What is this?" he cried. "I cannot live among devils. I will not be left behind upon this isle. I am dying to leave it."
»Du wirst sie niemals lebend verlassen, mein armer Keola«, sagte das Mädchen, »denn, um dir die Wahrheit zu sagen, meine Leute sind Menschenfresser; aber sie halten dies geheim. Und aus folgendem Grunde werden sie dich töten, bevor sie abreisen: Zu unserer Insel kommen Schiffe, und Donat-Kimaran kommt und predigt für die Franzosen, und es ist ein weißer Händler dort in einem Hause mit einer Veranda und auch ein Katechist. Oh, das ist wirklich ein schöner Ort! Der Händler hat Fässer voll Mehl, und ein französisches Kriegsschiff kam einmal in die Lagune und gab einem jeden Wein und Zwieback. Ach, mein armer Keola, ich wollte, ich könnte dich dorthin mitnehmen, denn groß ist meine Liebe zu dir, und es ist der schönste Ort in der ganzen Südsee mit Ausnahme von Papeete.« "You will never leave it alive, my poor Keola," said the girl; "for to tell you the truth, my people are eaters of men; but this they keep secret. And the reason they will kill you before we leave is because in our island ships come, and Donat-Kimaran comes and talks for the French, and there is a white trader there in a house with a verandah, and a catechist. Oh, that is a fine place indeed! The trader has barrels filled with flour, and a French warship once came in the lagoon and gave everybody wine and biscuit. Ah, my poor Keola, I wish I could take you there, for great is my love to you, and it is the finest place in the seas except Papeete."
So war nun Keola der erschreckteste Mann der vier Ozeane. Er hatte von Menschenfressern erzählen hören, die auf den südlichen Inseln lebten, und hatte immer Angst davor gehabt; und hier klopfte nun die Gefahr an seine Tür. Außerdem hatte er durch Reisende von den Gebräuchen dieser Menschenfresser gehört: wie sie einen, den sie zu essen gedenken, verzärteln und verwöhnen wie eine Mutter ihr Lieblingskind. Und er sah, daß es auch in seinem Fall so gewesen wäre: daß sie ihm darum Haus und Nahrung und Weib gegeben und ihn von aller Arbeit befreit hatten und daß darum die alten Männer und die Häuptlinge mit ihm diskutiert hatten wie mit einer bedeutenden Person. Und so lag er auf seinem Bett und verfluchte sein Geschick; und sein Fleisch zog sich ihm über den Knochen zusammen. So now Keola was the most terrified man in the four oceans. He had heard tell of eaters of men in the south islands, and the thing had always been a fear to him; and here it was knocking at his door. He had heard besides, by travellers, of their practices, and how when they are in a mind to eat a man, they cherish and fondle him like a mother with a favourite baby. And he saw this must be his own case; and that was why he had been housed, and fed, and wived, and liberated from all work; and why the old men and the chiefs discoursed with him like a person of weight. So he lay on his bed and railed upon his destiny; and the flesh curdled on his bones.
Am nächsten Tage waren die Leute des Stammes sehr höflich, wie es ihre Art war. Sie waren elegante Sprecher, machten schöne Gedichte und bei den Mahlzeiten Witze, so daß ein Missionar sich hätte totlachen mögen. Wenig genug machte sich Keola aus ihrem feinen Benehmen; er sah weiter nichts als die glänzenden weißen Zähne in ihrem Mund, und das Herz drehte sich ihm dabei um; und als sie gegessen hatten, ging er in den Busch und lag dort wie ein Toter. The next day the people of the tribe were very civil, as their way was. They were elegant speakers, and they made beautiful poetry, and jested at meals, so that a missionary must have died laughing. It was little enough Keola cared for their fine ways; all he saw was the white teeth shining in their mouths, and his gorge rose at the sight; and when they were done eating, he went and lay in the bush like a dead man.
Am nächsten Tage war es ebenso; aber da ging seine Frau ihm nach und sagte zu ihm: The next day it was the same, and then his wife followed him.
»Keola! Wenn du mehr issest, so sage ich dir allen Ernstes: Dann wirst du morgen geschlachtet und gebraten werden. Einige von den alten Häuptlingen murren bereits. Sie denken, du seiest krank geworden und müssest Fleisch verlieren.« "Keola," she said, "if you do not eat, I tell you plainly you will be killed and cooked to-morrow. Some of the old chiefs are murmuring already. They think you are fallen sick and must lose flesh."
Da sprang Keola auf seine Füße, Ärger brannte in ihm, und er sagte: With that Keola got to his feet, and anger burned in him.
»Ich mache mir wenig daraus, ob ich auf die eine Weise umkomme oder auf die andere! Ich bin zwischen dem Teufel und der tiefen See. Da ich doch einmal sterben muß, so laß mich so schnell wie möglich sterben, und da ich im besten Fall gefressen werden muß, so laß' ich mich lieber von Gespenstern fressen als von Menschen. Lebe wohl!« sagte er, ließ sie stehen und ging nach der Ozeanseite der Insel hinüber. "It is little I care one way or the other," said he. "I am between the devil and the deep sea. Since die I must, let me die the quickest way; and since I must be eaten at the best of it, let me rather be eaten by hobgoblins than by men. Farewell," said he, and he left her standing, and walked to the sea-side of that island.
Der Strand lag ganz nackt in der heißen Sonne; kein Mensch war zu sehen, aber auf dem Strande bewegte es sich; und rund um ihn herum, wie er so ging, redeten die Stimmen und flüsterten, und die Feuerchen flackerten auf und brannten nieder. Alle Sprachen der Erde wurden dort gesprochen: französisch, holländisch, russisch, tamilisch, chinesisch. Aus jedem Lande, wo Zauberei bekannt ist, waren einige Menschen da und flüsterten in Keolas Ohr. Der Strand wimmelte von Menschen wie ein Jahrmarkt, aber kein einziger war zu sehen; und wie er so dahinschritt, sah er die Muscheln vor ihm verschwinden, aber keinen Menschen, der sie auflas. Ich glaube, der Teufel selber hätte Angst gehabt, in solch einer Gesellschaft allein zu sein; aber Keola war über alle Furcht hinaus und freite um den Tod. Wenn die Feuer aufflackerten, rannte er auf sie los wie ein Stier. Körperlose Stimmen riefen einander zu; unsichtbare Hände warfen Sand auf die Flammen; und sie waren vom Strande verschwunden, bevor er sie erreichte. It was all bare in the strong sun; there was no sign of man, only the beach was trodden, and all about him as he went, the voices talked and whispered, and the little fires sprang up and burned down. All tongues of the earth were spoken there; the French, the Dutch, the Russian, the Tamil, the Chinese. Whatever land knew sorcery, there were some of its people whispering in Keola's ear. That beach was thick as a cried fair, yet no man seen; and as he walked he saw the shells vanish before him, and no man to pick them up. I think the devil would have been afraid to be alone in such a company; but Keola was past fear and courted death. When the fires sprang up, he charged for them like a bull. Bodiless voices called to and fro; unseen hands poured sand upon the flames; and they were gone from the beach before he reached them.
»Es ist klar, Kalamake ist nicht hier«, dachte er, »sonst wäre ich schon längst getötet worden.« "It is plain Kalamake is not here," he thought, "or I must have been killed long since."
Damit setzte er sich am Waldsaum nieder – denn er war müde – und stützte das Kinn auf seine Hände. Das Treiben vor seinen Augen dauerte an: Der Strand schwirrte von schwatzenden Stimmen, die Feuer flammten auf und sanken zusammen, und die Muscheln verschwanden und wurden wieder erneuert, während er noch hinsah. With that he sat him down in the margin of the wood, for he was tired, and put his chin upon his hands. The business before his eyes continued: the beach babbled with voices, and the fires sprang up and sank, and the shells vanished and were renewed again even while he looked.
»Als ich das vorige Mal hier war, war es ein stiller Tag«, dachte er; »denn es war gar nichts im Vergleich zu heute.« "It was a by-day when I was here before," he thought, "for it was nothing to this."
Und sein Kopf schwindelte ihm bei dem Gedanken an die Millionen und aber Millionen von Dollars, und an alle diese Hunderte und aber Hunderte von Menschen, die sie am Strand auflasen, und die durch die Lüfte flogen, höher und schneller als Adler. And his head was dizzy with the thought of these millions and millions of dollars, and all these hundreds and hundreds of persons culling them upon the beach and flying in the air higher and swifter than eagles.
»Wenn ich dran denke, wie sie mich mit ihrem Gerede von Münzen genarrt haben«, sagte er vor sich hin, »daß in diesen Münzen Geld geschlagen würde, während es doch klar ist, daß alle neuen Geldstücke in der ganzen Welt auf diesem Sand gesammelt werden. Aber das nächste Mal werde ich besser Bescheid wissen! Dann lasse ich mir nicht wieder etwas vorlügen!« "And to think how they have fooled me with their talk of mints," says he, "and that money was made there, when it is clear that all the new coin in all the world is gathered on these sands! But I will know better the next time!" said he.
Und zuletzt – er wußte nicht recht, wie es kam oder wann es war – fiel Schlaf auf Keola, und er vergaß die Insel und alle seine Sorgen. And at last, he knew not very well how or when, sleep feel on Keola, and he forgot the island and all his sorrows.
In der Frühe des nächsten Tages, bevor noch die Sonne aufgegangen war, weckte ihn ein Geräusch. Ängstlich fuhr er auf, denn er dachte, der Stamm hätte ihn im Schlaf überrascht; aber es war nicht so. Nur auf dem Strande gerade vor ihm riefen die körperlosen Stimmen einander zu, und es schien, wie wenn sie alle die Küste hinauf an ihm vorbeiliefen und –schwebten. Early the next day, before the sun was yet up, a bustle woke him. He awoke in fear, for he thought the tribe had caught him napping: but it was no such matter. Only, on the beach in front of him, the bodiless voices called and shouted one upon another, and it seemed they all passed and swept beside him up the coast of the island.
»Was ist denn nun los?« dachte Keola. Und es war ihm klar, daß es sich um etwas Außergewöhnliches handelte, denn es wurden keine Feuer angezündet und keine Muscheln genommen, aber die körperlosen Stimmen riefen fortwährend auf dem Strande, bis sie in der Ferne erstarben; dann folgten andere, und mit diesen war es ebenso; nach dem Klang der Stimmen mußten diese Zauberer zornig sein. "What is afoot now?" thinks Keola. And it was plain to him it was something beyond ordinary, for the fires were not lighted nor the shells taken, but the bodiless voices kept posting up the beach, and hailing and dying away; and others following, and by the sound of them these wizards should be angry.
»Jedenfalls sind sie nicht auf mich zornig«, dachte Keola, »denn sie laufen dicht an mir vorbei.« "It is not me they are angry at," thought Keola, "for they pass me close."
Wie wenn Hunde auf der Straße laufen oder Pferde bei einem Wettrennen oder in einer Stadt die Menschen, wenn ein Feuer ausgebrochen ist und alle nach der Brandstätte rennen – so war es jetzt mit Keola; und er wußte nicht, was er tat, noch warum er es tat – aber siehe da! auf einmal rannte er mit den Stimmen. As when hounds go by, or horses in a race, or city folk coursing to a fire, and all men join and follow after, so it was now with Keola; and he knew not what he did, nor why he did it, but there, lo and behold! he was running with the voices.
So kam er um eine Spitze der Insel und sah eine zweite Landspitze vor sich; und er erinnerte sich, daß dort die Zauberbäume dutzendweise in einem Walde beisammengestanden hatten. Von dieser Stelle aus erscholl ein Getöse von Menschen, die auf eine ganz unbeschreibliche Art schrien; und von diesen Tönen geleitet, rannten die Stimmen, mit denen Keola zusammenlief, nach derselben Stelle. Als er ein bißchen näher kam, begann sich in das Geschrei das Krachen vieler Äxte zu mischen. Und da kam ihm plötzlich der Gedanke, der Oberhäuptling hätte seine Einwilligung gegeben, und die Männer des Stammes hätten begonnen, diese Bäume zu fällen. Das hätte auf der ganzen Insel ein Zauberer dem anderen zugerufen, und nun versammelten diese Zauberer sich alle, um ihre Bäume zu verteidigen. Eine Begier, Seltsames zu erleben, kam über ihn. Er lief mit den Stimmen weiter, überquerte den Strand, kam an den Waldrand – und dort stand er erstaunt still. Ein Baum war bereits gefällt, andere waren zum Teil umgehackt. Dort drängte sich der ganze Stamm der Wilden zusammen. Sie standen Rücken gegen Rücken, und Leichen lagen am Boden, und Blut floß zwischen ihren Füßen. So he turned one point of the island, and this brought him in view of a second; and there he remembered the wizard trees to have been growing by the score together in a wood. From this point there went up a hubbub of men crying not to be described; and by the sound of them, those that he ran with shaped their course for the same quarter. A little nearer, and there began to mingle with the outcry the crash of many axes. And at this a thought came at last into his mind that the high chief had consented; that the men of the tribe had set-to cutting down these trees; that word had gone about the isle from sorcerer to sorcerer, and these were all now assembling to defend their trees. Desire of strange things swept him on. He posted with the voices, crossed the beach, and came into the borders of the wood, and stood astonished. One tree had fallen, others were part hewed away. There was the tribe clustered. They were back to back, and bodies lay, and blood flowed among their feet.
Die Farbe der Angst war auf all ihren Gesichtern; ihre Stimmen erhoben sich gegen den Himmel, schrien wie Wieselgeschrei. The hue of fear was on all their faces; their voices went up to heaven shrill as a weasel's cry.
Hast du ein Kind gesehen, wenn es ganz allein ist, ein hölzernes Schwert hat und damit ficht, herurnspringt und in die leere Luft schlägt? Ebenso standen dort die Menschenfresser, Rücken an Rücken gedrängt, schwangen ihre Äxte und schlugen zu und schrien, während sie schlugen – und ach, da war kein Mensch, der mit ihnen kämpfte! Nur ab und zu sah Keola, wie eine Axt ohne Hände über ihnen geschwungen wurde; und von Zeit zu Zeit fiel ein Mann des Stammes unter einer Axt, mit gespaltenem Schädel oder zerhauenem Leib, und seine Seele entfloh mit Geheul. Have you seen a child when he is all alone and has a wooden sword, and fights, leaping and hewing with the empty air? Even so the man-eaters huddled back to back, and heaved up their axes, and laid on, and screamed as they laid on, and behold! no man to contend with them! only here and there Keola saw an axe swinging over against them without hands; and time and again a man of the tribe would fall before it, clove in twain or burst asunder, and his soul sped howling.
Eine Weile blickte Keola auf dieses Wunder, wie ein Mensch, der träumt, und dann packte ihn Angst am Herzen so scharf wie Tod – Angst darüber, daß er solches geschehen sah. Gerade in demselben Augenblick sah der Oberhäuptling des Stammes ihn da stehen, zeigte mit dem Finger auf ihn und rief laut seinen Namen. Da sah der ganze Stamm ihn ebenfalls, und die Augen der Wilden funkelten und ihre Zähne knirschten. For awhile Keola looked upon this prodigy like one that dreams, and then fear took him by the midst as sharp as death, that he should behold such doings. Even in that same flash the high chief of the clan espied him standing, and pointed and called out his name. Thereat the whole tribe saw him also, and their eyes flashed, and their teeth clashed.
»Ich bin zu lange hier«, dachte Keola; und er rannte aus dem Walde heraus und den Strand hinunter, ohne sich darum zu kümmern, wohin er lief. "I am too long here," thought Keola, and ran further out of the wood and down the beach, not caring whither.
»Keola!« sagte da eine Stimme dicht bei ihm auf dem leeren Sand. "Keola!" said, a voice close by upon the empty sand.
»Lehua! Bist du das?« rief er keuchend und sah sich vergeblich nach ihr um. Allem Anschein nach war er ganz allein. "Lehua! is that you?" he cried, and gasped, and looked in vain for her; but by the eyesight he was stark alone.
»Ich sah dich vorbeilaufen«, antwortete die Stimme; »ich rief dich, aber du hörtest nicht auf mich. Schnell! Hole die Blätter und die Kräuter, damit wir frei werden!« "I saw you pass before," the voice answered: "but you would not hear me. Quick! get the leaves and the herbs, and let us free."
»Bist du hier mit der Matte?« fragte er. "You are there with the mat?" he asked.
»Hier neben dir«, sagte sie. Und er fühlte ihre Arme, die ihn umschlangen. »Schnell! Die Blätter und die Krauter, bevor mein Vater zurückkommen kann!« "Here, at your side;" said she. And he felt her arms about him. "Quick! the leaves and the herbs, before my father can get back!"
So rannte denn Keola, wie wenn es sein Leben gelte, und holte die Zauberfeuerung; und Lehua führte ihn zurück und stellte seine Füße auf die Matte und zündete das Feuer an. Während der ganzen Zeit, da es brannte, tobte der Lärm der Schlacht vom Walde her; die Hexenmeister und die Menschenfresser fochten gewaltig; die Hexenmeister, die unsichtbaren, brüllten dabei wie Stiere auf einem Berg, und die Männer des Stammes antworteten schrill und wild in dem Entsetzen ihrer Seelen. Und die ganze Zeit, da das Feuer brannte, stand Keola da, horchte und zitterte und sah zu, wie Lehuas unsichtbare Hände die Blätter ins Feuer streuten. Sie streute schnell, und die Flamme loderte hoch und verbrannte Keolas Hände; und sie beschleunigte das Brennen und blies mit ihrem Atem in die Flamme. Das letzte Blatt war verzehrt, die Flamme sank zusammen, es folgte der Ruck, und da standen Keola und Lehua im Wohnzimmer zu Hause. So Keola ran for his life, and fetched the wizard fuel; and Lehua guided him back, and set his feet upon the mat, and made the fire. All the time of its burning, the sound of the battle towered out of the wood; the wizards and the man-eaters hard at fight; the wizards, the viewless ones, roaring out aloud like bulls upon a mountain, and the men of the tribe replying shrill and savage out of the terror of their souls. And all the time of the burning, Keola stood there and listened, and shook, and watched how the unseen hands of Lehua poured the leaves. She poured them fast, and the flame burned high, and scorched Keola's hands; and she speeded and blew the burning with her breath. The last leaf was eaten, the flame fell, and the shock followed, and there were Keola and Lehua in the room at home.
Als nun Keola seine Frau sehen konnte, da freute er sich mächtig, und mächtig freute er sich darüber, daß er wieder in Molokai war und sich zu einer Schüssel Poi niedersetzen konnte – denn auf Schiffen machen sie keinen Poi, und auf der Srimmeninsel gab es keinen –, und er war ganz außer sich vor Freude darüber, daß er den Händen der Menschenfresser glatt entronnen war. Aber etwas anderes war nicht so klar, und Lehua und Keola sprachen die ganze Nacht darüber und waren in Sorgen darum; Kalamake war auf der Insel geblieben. Wenn er mit Gottes Hilfe nur dort bleiben könnte, dann wäre alles gut; aber sollte er entrinnen und nach Molokai zurückkommen, dann würden seine Tochter und ihr Gatte einen schlimmen Tag haben. Sie sprachen von seiner Gabe, aufschwellen zu können, und ob er wohl eine solche Strecke durch das Meer waten könnte. Aber Keola wußte jetzt, wo jene Insel lag – nämlich in dem Niedrigen oder Gefährlichen Archipel. So holten sie denn den Atlas herbei und stellten auf der Karte die Entfernung fest, und soweit sie dies beurteilen konnten, schien es für den alten Herrn ein weiter Weg zu sein. Immerhin konnte man einem Hexerich wie Kalamake doch nicht so recht trauen, und sie beschlossen zuletzt, sich bei einem weißen Missionar Rat zu holen. Now, when Keola could see his wife at last he was mighty pleased, and he was mighty pleased to be home again in Molokai and sit down beside a bowl of poi - for they make no poi on board ships, and there was none in the Isle of Voices - and he was out of the body with pleasure to be clean escaped out of the hands of the eaters of men. But there was another matter not so clear, and Lehua and Keola talked of it all night and were troubled. There was Kalamake left upon the isle. If, by the blessing of God, he could but stick there, all were well; but should he escape and return to Molokai, it would be an ill day for his daughter and her husband. They spoke of his gift of swelling, and whether he could wade that distance in the seas. But Keola knew by this time where that island was - and that is to say, in the Low or Dangerous Archipelago. So they fetched the atlas and looked upon the distance in the map, and by what they could make of it, it seemed a far way for an old gentleman to walk. Still, it would not do to make too sure of a warlock like Kalamake, and they determined at last to take counsel of a white missionary.
So ging denn Keola zu dem ersten, der auf die Insel kam, und erzählte ihm alles bis ins einzelne. Und der Missionar nahm ihn sehr scharf ins Gebet, weil er auf den Niedrigen Inseln die zweite Frau genommen hätte; aber in bezug auf alles übrige erklärte er, er könne sich das nicht zusammenreimen; das sei lauter Unsinn. So the first one that came by, Keola told him everything. And the missionary was very sharp on him for taking the second wife in the low island; but for all the rest, he vowed he could make neither head nor tail of it.
»Solltest du indessen denken«, sagte der Missionar, »das Geld deines Vaters sei unrecht erworben, so will ich dir raten: Gib etwas davon an die Aussätzigen und etwas an die Missionskasse. Und diesen sonderbaren Märchenkram, den behalte nur für dich selber – Besseres kannst du gar nicht tun.« "However," says he, "if you think this money of your father's ill gotten, my advice to you would be, give some of it to the lepers and some to the missionary fund. And as for this extraordinary rigmarole, you cannot do better than keep it to yourselves."
Aber außerdem erstattete er eine Anzeige bei der Polizei in Honolulu, daß nach allem, was er von der Geschichte verstanden hätte, Kakmake und Keola falsches Geld gemacht hätten und daß es wohl nicht unangebracht sein möchte, sie zu überwachen. But he warned the police at Honolulu that, by all he could make out, Kalamake and Keola had been coining false money, and it would not be amiss to watch them.
Keola und Lehua befolgten seinen Rat und gaben viele Dollars an die Aussätzigen und die Missionskasse. Und ohne Zweifel muß der Rat gut gewesen sein, denn bis zum heutigen Tage hat man von Kalamake niemals wieder etwas gehört. Aber ob er in der Schlacht bei den Bäumen erschlagen wurde oder ob er noch auf der Stimmeninsel herumläuft – wer könnte das sagen? Keola and Lehua took his advice, and gave many dollars to the lepers and the fund. And no doubt the advice must have been good, for from that day to this, Kalamake has never more been heard of. But whether he was slain in the battle by the trees, or whether he is still kicking his heels upon the Isle of Voices, who shall say?







TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.