Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Die Schelmenkappe

: Die Schelmenkappe - Kapitel 73
Quellenangabe
pfad/antholog/schelmen/.schelmen.xml
typelegend
authorVerschiedene Autoren
titleDie Schelmenkappe
publisherCarl Flemming und C. T. Wiskott A.-G.
editorCarl Ferdinands
seriesFlemmings Saatbücher
illustratorHans von Volkmann
year1922
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090919
projectidbe4212ab
Schließen

Navigation:

Vom guten Hirten

Volkstümlich

In einem Dorfe war ein Schäfer, der hieß Jost Knollenbaum, den sah man nie anders, als in der Begleitung seines alten Hundes, der auf den Namen »Schnaps« hörte. Eines Sonntags nun war Jost Knollenbaum auch einmal in die Kirche gegangen, und sein unzertrennlicher Schnaps lag aufmerksam unter seinem Stuhl. An diesem Tage war das Evangelium vom guten Hirten, und der hochwürdige Herr predigte unter anderm eindringlich: Ein guter Hirte verläßt niemals seine Schafe, er weilt Tag und Nacht bei ihnen und geht keine Stunde von ihnen ferne!« Da erhob sich der Schäfer Jost Knollenbaum und sagte halblaut Zu seinem Hunde: »Komm, Schnaps, der hochwürdige Herr da oben will wohl sticheln!« und ging erhobenen Hauptes aus der Kirche.

 << Kapitel 72  Kapitel 74 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.