Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Die Schelmenkappe

: Die Schelmenkappe - Kapitel 68
Quellenangabe
pfad/antholog/schelmen/.schelmen.xml
typelegend
authorVerschiedene Autoren
titleDie Schelmenkappe
publisherCarl Flemming und C. T. Wiskott A.-G.
editorCarl Ferdinands
seriesFlemmings Saatbücher
illustratorHans von Volkmann
year1922
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090919
projectidbe4212ab
Schließen

Navigation:

Falsch sortiert

Volkstümlich

Es hatte jemand vier gute Freunde zu Gast, die seinen Siebenzehner probieren wollten und taten es bis nach Mitternacht, nach Strich und Faden. Als sie nachher nach Hause sollten, und keiner konnte noch stehen von den vieren, bestellte er einen Wagen, lud mit dem Kutscher die vier in den Wagen und bezeichnete ihm jeden einzelnen genau nach Straße und Hausnummer, wo er abzuliefern sei. Kaum hatte er sich nun mit gutem Gewissen ins Bett gelegt, da klingelte es an der Haustür; er steht auf und erblickt unten den Kutscher mit dem Wagen wieder. »Was ist denn los?« fragt er erschreckt. »Ach, lieber Herr,« sagt der Kutscher, »seid so gut und sortiert mir die Leute noch einmal, sie sind mir durcheinandergefallen!«

 << Kapitel 67  Kapitel 69 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.