Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Die Schelmenkappe

: Die Schelmenkappe - Kapitel 53
Quellenangabe
pfad/antholog/schelmen/.schelmen.xml
typelegend
authorVerschiedene Autoren
titleDie Schelmenkappe
publisherCarl Flemming und C. T. Wiskott A.-G.
editorCarl Ferdinands
seriesFlemmings Saatbücher
illustratorHans von Volkmann
year1922
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090919
projectidbe4212ab
Schließen

Navigation:

Die kleinste Nähmaschine

Volkstümlich

Von denen, die nicht alle werden in der Welt, lassen sich viele Geschichten erzählen. Hübsch ist eine, die sich in den Vereinigten Staaten von Nordamerika zugetragen hat. Da fand sich eines Tages in den großen Blättern eine Anzeige, die dem staunenden Leser die kleinste Nähmaschine der Welt für einen Dollar anbot. Das ist nach unserm Gelde etwa vier Mark. Wer möchte nicht für vier Mark eine Nähmaschine haben? Kurz, dem Manne regnete es Dollars ins Haus. Er hatte ein paar Tage lang nichts zu tun, als wie ungeheure Massen von Briefen zu verschicken. Dann setzte er sich auf die große Eisenbahn und fuhr nach San Franzisko und ward nicht mehr gesehen. Die kleinste Nähmaschine der Welt war nämlich so klein, daß man sie in einem Briefe verschicken konnte, es war eine richtige Nähnadel.

 << Kapitel 52  Kapitel 54 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.