Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Clara Ebert >

Die Küche der Zukunft auf fleischloser Grundlage

Clara Ebert: Die Küche der Zukunft auf fleischloser Grundlage - Kapitel 15
Quellenangabe
typereport
authorClara Ebert
titleDie Küche der Zukunft auf fleischloser Grundlage
publisherEmil Pahl. Verlag für angewandte Lebenspflege
year1927
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20150222
projectid1233ff2c
Schließen

Navigation:

IX.
Gebackene Gemüse.

Backteig zu gebackenen Gemüsen

Man bereitet aus 150 g Mehl, 2 Eiern, Salz und etwas Milch einen Omelettenteig, indem man erst Mehl und Salz mit so viel Milch anrührt, daß der Teig noch ziemlich fest ist. Nachdem die zwei Eigelb beigefügt sind, schlägt man ihn tüchtig, bis er Blasen hat und zieht zuletzt den steifen Schnee der zwei Eiweiß darunter.

*

Gebackene Schwarzwurzeln

Die weichgekochten, gleichmäßig dick und 8 cm lang geschnittenen Schwarzwurzeln werden in obigen Teig getaucht und schwimmend in Fett oder Butter schön hellbraun gebacken.

*

Gebackener Blumenkohl

Wie die Schwarzwurzeln taucht man den Blumenkohl, der vorher halbweich gekocht und in kleinere Stücke zerteilt wurde, in den oben angegebenen Backteig und bäckt die Blumenkohlröschen schwimmend hellbraun.

*

Auf andere Art

Anstatt die Blumenkohlröschen in den Backteig zu tauchen, wälzt man sie erst in Mehl, zerklopftem Ei, und nachher in Semmelbrösel und bäckt sie ebenfalls schwimmend in Palmin.

*

Gebackene Tomaten

Große Tomaten werden geschält, in 1 cm dicke, runde Scheiben geschnitten, gesalzen, in Mehl gewendet, in den Backteig getaucht und schwimmend gebacken.

*

Gebackene Möhren oder Sellerie

Halbweich gedämpfte Möhren oder Sellerie werden der Länge nach in zentimeterdicke Scheiben geschnitten, in Mehl, Ei und Semmelbrösel paniert und in Palmin hellbraun gebacken.

*

Gebackene Reizker

Große Reizker salzt und dämpft man erst gar, läßt sie dann gut abtropfen, wälzt sie in Mehl, dann in geschlagenem Ei und Semmelbrösel und bäckt sie in Palmin in einer flachen Pfanne goldbraun. Ein vorzügliches Gericht zu Salaten und feinen Gemüsen.

*

Steinpilzschnitzel

Gut gesäuberte Steinpilze schneidet man der Länge nach in Scheiben, salzt sie etwas und läßt sie eine Stunde stehen.

Hierauf legt man sie zum Abtrocknen auf ein sauberes Tuch, wendet sie dann in Mehl, geschlagenem Ei und Semmelbrösel und bäckt sie auf schwachem Feuer in Palmin schwimmend goldgelb.

 << Kapitel 14  Kapitel 16 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.