Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alkiphron >

Die Hetärenbriefe des Alkiphron

Alkiphron: Die Hetärenbriefe des Alkiphron - Kapitel 16
Quellenangabe
typenarrative
authorAlkiphron
titleDie Hetärenbriefe des Alkiphron
publisherVerlag der Gesellschaft für graphische Industrie
editorFranz Blei
year1924
firstpub1924
illustratorJulius Zimpel
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created201309
projectidf1f06bf6
wgs9110
Schließen

Navigation:
.

Enkymon an Haliktypus

. Als ich neulich am Ufer von Sunium ein altes, durchlöchertes Netz erblickte, fragte ich, wem es gehöre und warum es hier läge, da es von einer allzu starken Last geborsten und auch durch die Länge der Zeit zerrissen war. Man antwortete mir, es wäre vor vier Jahren das Deine gewesen, dann wäre es an eine verborgene Klippe geraten und mitten entzweigerissen. Weil Du es von der Zeit an weder ausbessern noch hast wegnehmen wollen, sei es liegen geblieben; als ein fremdes Gut habe es dann niemand von den Nachbarn anrühren wollen. Nicht nur diese Leute, sondern auch Du, der vormalige Besitzer, hast darauf Anspruch erhoben. Ich bitte dich also um etwas, das durch das Alter verdorben und eigentlich nicht mehr Dein ist. Du wirst also zu diesem Geschenke, das Du bereits dem Untergang bestimmt hast und Dir also nicht den geringsten Schaden bringt, bereit sein.

 << Kapitel 15  Kapitel 17 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.