Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hilda Bergmann >

Die heiligen Reiher

Hilda Bergmann: Die heiligen Reiher - Kapitel 82
Quellenangabe
authorHilda Bergmann
titleDie heiligen Reiher
publisherKrystall-Verlag
printrunZweite Auflage
year1933
correctorreuters@abc.de
senderAdolf Weishäupl
created20180525
Schließen

Navigation:

Immer tiefer wird der Abgrund, der ...

Immer tiefer wird der Abgrund, der
meine Hoffnung vom Vollenden trennt:
Es ist deine Fackel nimmermehr,
was im Dunkel meines Herzens brennt.

Wie aus nächtlichem Gewässer Schein
der Gestirne flimmernd aufwärtsglüht,
schwaches Bildnis nur, doch nicht das Sein,
spiegelt deine Himmel mein Gemüt.

Wie aus dem geschliffenen Kristall
grünes, blaues, rotes Feuer bricht,
bin ich deines Leuchtens Widerhall,
aber du, – du bist das große Licht.

Trinkend dein Gefunkel tief in mich,
zittre ich in meiner Armut Qual!
Wen entzünde, was erleuchte ich,
der von deiner Glut erborgte Strahl? …

 << Kapitel 81  Kapitel 83 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.