Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hilda Bergmann >

Die heiligen Reiher

Hilda Bergmann: Die heiligen Reiher - Kapitel 73
Quellenangabe
authorHilda Bergmann
titleDie heiligen Reiher
publisherKrystall-Verlag
printrunZweite Auflage
year1933
correctorreuters@abc.de
senderAdolf Weishäupl
created20180525
Schließen

Navigation:

Du, fülle meine Hände an mit Kraft ...

Du, fülle meine Hände an mit Kraft
von jener Art, die Berge kann versetzen!
Lass von der Woge meiner Leidenschaft,
Gewaltiger, die Füße dir benetzen.
Du bist der Felsen und ich bin der Strom,
der dich umwirbt in stürmischem Bemühen.
Du überwölbst mein Wesen wie ein Dom,
in dessen Schatten meine Lieder blühen.

Von deiner Stirne strahlt der Sterne Reif
und flammt der Sonne glühendweißes Band.
Dein Lächeln macht der Seele Früchte reif
und dein Gedanke setzt das Herz in Brand.
Ich hebe meine Arme auf, als trügen
sie einer goldnen Opferschale Rund,
und deinen Hauch trink' ich in durst'gen Zügen
und bade mich in deinem Tau gesund.

 << Kapitel 72  Kapitel 74 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.