Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hilda Bergmann >

Die heiligen Reiher

Hilda Bergmann: Die heiligen Reiher - Kapitel 3
Quellenangabe
authorHilda Bergmann
titleDie heiligen Reiher
publisherKrystall-Verlag
printrunZweite Auflage
year1933
correctorreuters@abc.de
senderAdolf Weishäupl
created20180525
Schließen

Navigation:

Zueignung

Bunte Blumen, wildgewachsne Ranken,
wie sie einen Wiesenpfad begleiten,
Bilder, Schatten, flatternde Gedanken
aus der Tiefe letzter Einsamkeiten,
Fragen nach dem Vielerlei der Dinge,
kreisend um des Lebens steile Flammen
faltergleich mit oft versengter Schwinge:
Alle bahnt ich dir zum Strauß zusammen.

Dein das Tasten nach den letzten Gründen
und der Worte formende Gebärde,
dein das selige Sich-Wiederfinden
in den Wundern dieser schönen Erde,
dein das suchende Hinüberschweifen
aus der Ferne in die weitre Ferne:
Denn aus deinem lächelnden Begreifen
steigen meines Daseins hellste Sterne.

 << Kapitel 2  Kapitel 4 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.