Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hilda Bergmann >

Die heiligen Reiher

Hilda Bergmann: Die heiligen Reiher - Kapitel 28
Quellenangabe
authorHilda Bergmann
titleDie heiligen Reiher
publisherKrystall-Verlag
printrunZweite Auflage
year1933
correctorreuters@abc.de
senderAdolf Weishäupl
created20180525
Schließen

Navigation:

Auch du

Es läuft die Zeit mit raschem Fuß
von Stundenschlag zu Stundenschlag.
Es eilt die Zeit mit flücht'gem Gruß
vorbei und fädelt Tag an Tag
und reiht behutsam Jahr um Jahr
wie Perlen auf an einer Schnur,
bis weiße Fäden zeigt dein Haar
und Herbstzeitlose trägt die Flur
und bis zum Abendsonnenglanz
du dich besinnst und plötzlich weißt,
dass auch der kleinsten Mücke Tanz
beschlossen ist in ew'gem Geist,
dass jeder Ring sich einmal schließt,
dass Glied um Glied die Kette hält
und dass auch du ein Rad nur bist
im großen Räderwerk der Welt.

 << Kapitel 27  Kapitel 29 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.