Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Dante >

Die göttliche Komödie

Dante: Die göttliche Komödie - Kapitel 47
Quellenangabe
typepoem
authorDante Alighieri
titleDie göttliche Komödie
publisherHesse & Becker Verlag
year1928
translatorRichard Zoozmann
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created201309
projectid
wgs
Schließen

Navigation:

 

Zwölfter Gesang

    Gleichmäßig, wie im Joch zwei Stiere gehen,
Ging ich dem schwerbepackten Geist zur Seite,
Solang es ließ des Lehrers Gunst geschehen.

    Doch als er sprach: »Laß ihn und schneller schreite!
Hier ziemts, daß jeder, wie er kann, im Drange
Sein Boot mit Wind und Ruder vorwärtsleite« –

    Da reckt ich nun zu menschenwürdigem Gange
Den Leib empor, doch die Gedanken bogen
Bedrückt sich und verstimmt noch erdwärts lange.

    Und rüstigen Gangs bin gern ich nachgezogen
Des Meisters Schritt; und es bewies im Gehen
Ein jeder schon, daß wir viel leichter wogen,

    Als er mir riet: »Du mußt nach unten sehen.
Wegkürzend wird es dir die Zeit vertreiben,
Siehst du, worauf hier deine Sohlen stehen.«

     Wie man, daß ihr Gedächtnis möge bleiben,
Über der Toten Gruft den Marmorsteinen
Das, was sie waren einst, pflegt einzuschreiben,

    Darob die Trauernden erneut oft weinen,
Geritzt vom Stachel der Erinnerungen,
Der aber Frommen nur ein Sporn mag scheinen:

    So sah ich hier, kunstvoller nur gelungen,
Bildnisverziert den Pfad in ganzer Breite,
Soweit er hält als Sims den Berg umschlungen.

    Ich sah den auf des Felsens einer Seite,
Den höchste Schönheit schmückte, wie in Eile
Blitzähnlich er vom Himmel niederschneite.

    Ich sah den Briareus – vom Donnerkeile
Durchbohrt die Erde pressen beim Erschlaffen
Im Todesfrost – dort auf dem andern Teile.

    Ich sah Thymbräus, sah Pallas, Mars (in Waffen
Die zwei noch) stehn beim Vater und mit Grauen
Auf die verstreuten Riesenglieder gaffen.

    Ich sah Nimrod vorm großen Bau dreinschauen
Zerknirscht, die Völker musternd, die betörten,
Die sich gleich ihm erfrecht auf Sennaars Auen.

    O Niobe! mit Augen, schmerzverstörten,
Starrst du gemeißelt hier auf zweimalsieben
Geliebte Kinder, die dir einst gehörten.

    O Saul! das eigene Schwert ins Herz getrieben,
Wie lagst du, tot auf Gilboë vor mir,
Wo Tau und Regen fern seitdem geblieben.

    O törichte Arachne! dich auch hier
Sah ich, halb Spinne schon, betrübt auf Fetzen
Des Werks, das du zum Weh gewoben dir.

    O Roboam! nichtmehr schafft hier Entsetzen
Dein Bild, nein: fort im Wagen, unterm Drucke
Der Todesangst fliehst du, eh sie dich hetzen.

     Sehn ließ er noch, der Boden, hart im Stucke,
wie hoch Alkmäon einst im Blutvergießen
Der Mutter Schuld bezahlt am Unglücksschmucke.

    Sehn ließ er, wie die Söhne niederstießen
Den Sanherib, als er im Tempel ruhte
Zum Beten, wo sie tot ihn liegenließen.

    Sehn ließ er grauses Werk, als toll im Mute
Tomyris sprach zu Cyrus, haßgetrieben:
»Blut war dein Durst, nun tränk ich dich im Blute.«

    Sehn ließ er fliehend Assyriens Heer zerstieben,
Als Holofern zuboden ward gehauen,
Und was als Rest vom Blutbad noch geblieben.

    Ich sah von Troja Trümmerbrand und Grauen:
O Ilion! niedrer Ort und ruhmverwaister,
Sehn ließ er hier dein Bild, schmachvoll zu schauen.

    Wer war des Pinsels oder Griffels Meister,
Um Mienenspiel und Schatten zu verweben,
Wie hier es staunen macht die feinsten Geister?

    Tot schienen Tote, Lebende zu leben.
Deutlich sah ichs, als ich mich gehend bückte,
Wie ders kaum sah, ders einst sich sah begeben.

    Hochtragt das Haupt nur, das mit Stolz geschmückte,
Ihr Evaskinder! Nur den Blick nicht neigen,
Daß er dem falschen Weg euch nicht entrückte. –

    Schon war der Sonnenball im Niedersteigen,
Und mehr vom Berge hatten wir umgangen,
Als dem vertieften Geist sich mochte zeigen,

    Als er, dem stets voraus die Blicke drangen
Im Wandern, rief: »Das Haupt empor! Nicht frommen
Wills mehr, daß wir so grübelnd fortgelangen.

    Sieh dort den Engel, der hierher will kommen,
Und sieh, die sechste von den Dienerinnen
Geht heim, weil ihr der Tagdienst abgenommen.

     Mit Ehrfurcht schmücke Antlitz und Beginnen,
Daß er uns freundlich weist empor; denn wisse,
Der Tag wird auf Niewiedersehn verrinnen.«

    Gewohnt der Mahnung, daß man sich beflisse,
Die Zeit zu nützen, prägte sich mir schnelle
Der Rede Sinn ein ohne Hindernisse.

    Jetzt nahte uns, umwogt von weißer Welle,
Das schöne Wesen. Sein Gesicht umfingen
Lichtstrahlen gleich des Morgensternes Helle.

    Auftats die Arme und dann auf die Schwingen
Und sagte: »Kommt! Hier winken euch die Stufen,
Und mühlos könnt ihr fürder aufwärtsdringen.«

    Wie selten folgt man doch so ernstem Rufen!
O Mensch, dich läßt ein Windhauch sinkend schauen,
Wo Gottes Hände dich zum Flug erschufen.

    Er führte uns zum Fels, wo er zerhauen,
Berührte meine Stirn mit seinem Flügel,
Und hieß dann sicherer Wandrung mich vertrauen.

    Wie man hoch überm Rubakont den Hügel
Rechtsauf zur Kirche klimmt, im Angesichte
Der Stadt, darinnen Weisheit führt den Zügel,

    Wo Zugang wird zur steilen Felsenschichte
Durch Stufen, eingesprengt in jenen Zeiten,
Da noch verläßlich Grundbuch und Gewichte:

    So schrägen sich die Lehnen, die zum zweiten
Umkreis vom Rand hier sanft talniederhangen;
Nur streift man steile Wand zu beiden Seiten.

    Und als wir uns dorthingewendet, sangen
»Beati pauperes« viel Stimmen dorten,
Die lieblich wie kein Wort beschreibt erklangen.

    Ach, wie ganz anders sind doch hier die Pforten,
Als in der Hölle. Grüßen hier uns Lieder,
Empfängt uns Wehgeheul an jenen Orten.

     Schon gings hinan auf heiligen Stiegen wieder,
Und leichter schien mirs hier, berganzukommen,
Als ich im Flachland selbst gerührt die Glieder.

    »Welch eine Schwere ward von mir genommen,
Sag, Meister,« sprach ich, »daß ich leicht zu gehen
Vermag und nichtmehr Müdigkeit-beklommen?«

    Und dieser: »Wenn die P, die dir noch stehen
Im Angesicht, ob auch schon halbverschwunden,
Getilgt sind, wie schon eins nichtmehr zu sehen,

    So wird, vom guten Willen überwunden,
Dein Fuß hinwandeln freudig diese Bahnen;
Ja, was sonst Mühsal, wird als Lust empfunden.«

    Wie jene tun, die, ohnedaß sies ahnen,
Etwas am Kopfe haben und nicht wissen,
Bisdaß die andern winkend sie gemahnen,

    Wo dann die Hand sich fühlt emporgerissen
Und sucht und findet, weil der so Gewitzte
Dadurch den Dienst der Augen kann vermissen:

    So ich die Finger meiner Rechten spitzte
Und fand nur sechs noch von den Lettern stehen,
Die in die Stirn der Schlüsselwart mir ritzte.

    Mein Führer lächelte, als ers gesehen.

 << Kapitel 46  Kapitel 48 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.