Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Max Dauthendey >

Die geflügelte Erde

Max Dauthendey: Die geflügelte Erde - Kapitel 4
Quellenangabe
typepoem
authorMax Dauthenday
titleDie geflügelte Erde
publisherAlbert Langen
printrunDrittes bis fünftes Tausend = Zweite Auflage, 1922
editorbruce.welch@gmx.de
year1922
firstpub1910
correctorreuters@abc.de
senderbruce.welch@gmx.de
created20130726
Schließen

Navigation:

Des Schiffes Räume

Des Schiffes Räume waren erleuchtete Säle, die über die Meeröde fahren,
Mit Treppen und Galerien voll Palmen und grünenden Pflanzen,
Voll Damen in glitzernden Kleidern und fließenden Schleppen,
Die, wie Bilder lächelnd in goldenen Rahmen, vom Erdteil Europa kamen
Und plaudernd und fächelnd zum Erdteil Afrika tanzen.
Im endlosen Wasserschwall, im öden Windhall und Tosen,
Bei Meerlärm und Meereskälte die Lieb', auch hier, ihr feurig Blitzespiel trieb.
Doch ich, der ich mich voll Härte von meiner Geliebten verstieß und mich um die Erde gehen hieß,
Um breit Weisheit zu sammeln, konnt' kaum meine Sprache noch stammeln,
Denn die Sehnsucht trug ich wie Ketten, an denen ich zerrte.

 

 << Kapitel 3  Kapitel 5 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.