Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Achim von Arnim >

Des Knaben Wunderhorn / I. Band

Achim von Arnim: Des Knaben Wunderhorn / I. Band - Kapitel 164
Quellenangabe
typepoem
booktitleDes Knaben Wunderhorn Bd. I
authorAchim von Arnim und Clemens Brentano
year1987
publisherPhilipp Reclam jun.
addressStuttgart
isbn3-15-001250-3
titleDes Knaben Wunderhorn / I. Band
pages7-415
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1805
Schließen

Navigation:

Jagdglück.

Fliegendes Blat.

              Es ritt ein Jäger wohlgemuth,
Wohl in der Morgenstunde,
Wollt jagen in dem grünen Wald
Mit seinem Roß und Hunde;
Und als er kam auf grüner Heid,
Da fand sein Herze Lust und Freud,
Im Mayen,
Am Reihen,
Sich freuen alle Knaben und Mägdelein.

Der Kukuk schreit, der Auerhan falzt,
Dazu die Turteltauben,
Da fing des Jägers Rößlein an
Zu schnarchen und zu schnauben,
Der Jäger dacht in seinem Muth,
Das Jagen kann noch werden gut,
Im Mayen,
Am Reihen,
Sich freuen alle Knaben und Mägdelein.

Der Jäger sah ein edles Wild,
Frisch, hurtig und geschwinde,
Es war ein schönes Frauenbild,
Das sich allda ließ finden;
Der Jäger dacht in seinem Sinn:
Zu diesem Wilde jag ich hin;
Im Mayen,
Am Reihen,
Sich freuen alle Knaben und Mägdelein.

»Ich grüß euch Jungfrau, hübsch und fein,
Von Tugend reich und schöne,
Was ich in diesem Wald erschleich,
Das mach ich mir zu eigen.«
»Ach, edler Jäger, Wohlgestalt,
Ich bin nunmehr in eurer Gewalt,
Im Mayen,
Am Reihen,
Sich freuen alle Knaben und Mägdelein.«

Er nahm sie bei ihrer schneeweißen Hand,
Nach Jäger Manier und Weise,
Er schwang sie vorne auf sein Roß,
Glück zu! wohl auf die Reise.
Drum ist das Glück so kugelrund,
Deß freut sich mancher, der mir kund,
Im Mayen,
Am Reihen,
Sich freuen alle Knaben und Mägdelein.

 << Kapitel 163  Kapitel 165 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.