Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Matthias Claudius >

Der Wandsbecker Bote

Matthias Claudius: Der Wandsbecker Bote - Kapitel 66
Quellenangabe
typebook
booktitleDer Wandsbecker Bote
authorMatthias Claudius
year1975
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-31830-5
titleDer Wandsbecker Bote
pages27
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1775
Schließen

Navigation:

Universalhistorie des Jahres 1773;
oder silbernes ABC defekt

    Am Firmament in diesem Jahr
    Ists so geblieben wie es war.

Gelehrte setzten fort ihr Spiel
    Mit dem bewußten Federkiel.

Prozesse hatten gut Gedeihn,
    Und über Recht tät niemand schrein.

Stammbäume trieb man, groß und dick,
    In Mistbeeten mit gutem Glück.

Theologie war leider krank
    Durch Übersetzungen und Zank.

Ungläubig wurde Jedermann,
    Sir Hagel und 'Squeir Urian.

Xanthippen fehlten ganz und gar;
    Oft ist ein ganzer Vers nicht wahr.

Ysop wuchs wenig an der Wand,
    Nach Hainburg kam ein Elefant u.s.w.

 << Kapitel 65  Kapitel 67 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.