Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Matthias Claudius >

Der Wandsbecker Bote

Matthias Claudius: Der Wandsbecker Bote - Kapitel 168
Quellenangabe
typebook
booktitleDer Wandsbecker Bote
authorMatthias Claudius
year1975
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main
isbn3-458-31830-5
titleDer Wandsbecker Bote
pages27
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1775
Schließen

Navigation:

Das Kind,
als der Storch ein neues bringen sollte; für sich allein

            Der Storch bringt nun ein Brüderlein   –
    Er kommt damit ins Fenster herein
    Und beißt Mama ein Loch ins Bein,
        Das ist so seine Art.   –   –   –
Mama liegt wohl und fürchtet sich...
    O lieber Storch, ich bitte dich,
        Beiß doch Mama nicht hart.   –
–   –   –   –
–   –   –
He he, da kommt Papa herein,
    Nun wird er wohl gekommen sein!   –   –
    Aber du weinest ja!
Hat er dich auch gebissen, Papa?
 << Kapitel 167  Kapitel 169 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.