Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Eduard Bauernfeld >

Der Selbstquäler

Eduard Bauernfeld: Der Selbstquäler - Kapitel 1
Quellenangabe
typecomedy
booktitleGesammelte Schriften Band 4
authorEduard v. Bauernfeld
firstpub1837
year1871
publisherWilhelm Braumüller
addressWien
titleDer Selbstquäler
pages131-240
created20060806
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

Bauernfeld.

Der Selbstquäler.

Charaktergemälde in drei Acten.

(Zum ersten Male dargestellt auf dem Hofburgtheater
am 6. November 1837.)

 

Chremes.
  An cuiquam est usus homini, se ut cruciet?
Menedemos.                         Mihi est.
Terenz in Heautontimorumenos.

 


 

Wien, 1871.
Wilhelm Braumüller
k. k. Hof- und Universitätsbuchhändler.

 


 

Personen.

Malrepos.
St. Amand.
Annette
Celine.
Dubois.
Der Hauswirth.
Marquis d'Aubusson de la Feuillade.
Die Marquise.

Die Handlung spielt in Paris im Zeitalter Ludwig XIV.

 

 Kapitel 2 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.