Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Schiller >

Der Neffe als Onkel

Friedrich Schiller: Der Neffe als Onkel - Kapitel 1
Quellenangabe
typecomedy
booktitleSchillers Smmtliche Werke, Dritter Band
authorFriedrich Schiller
year1879
publisherJ. G. Cotta'sche Buchhandlung
addressStuttgart
titleDer Neffe als Onkel
pages54
created20020614
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

Friedrich Schiller

Der Neffe als Onkel.

Lustspiel in drei Aufzügen.

Aus dem Französischen des Picard.

Personen.

Oberst von Dorsigny.

Frau von Dorsigny.

Sophie, ihre Tochter.

Franz von Dorsigny, ihr Neffe.

Frau von Mirville, ihre Nichte.

Lormeuil, Sophiens Bräutigam.

Valcour, Freund des jungen Dorsigny.

Champagne, Bedienter des jungen Dorsigny.

Ein Notar.

Zwei Unterofficiere.

Ein Postillon.

Jasmin, Diener in Dorsigny's Hause.

Drei Lakaien.

Die Scene ist ein Saal mit einer Thür im Fond, die zu einem Garten führt. Aus beiden Seiten sind Kabinetsthüren.


Erster Aufzug Zweiter Aufzug Dritter Aufzug

 Kapitel 2 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.