Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Rückert >

Der Koran in der Übersetzung von Friedrich Rückert

Friedrich Rückert: Der Koran in der Übersetzung von Friedrich Rückert - Kapitel 1
Quellenangabe
typetractate
authorProphet Mohammed
titleDer Koran in der Übersetzung von Friedrich Rückert
publisherErgon Verlag
printrun4. Aufl.
editorHartmut Bobzin
year2001
isbn3933563704
firstpub1888
translatorFriedrich Rückert
correctorreuters@abc.de
secondcorrectorAlfred Wey
senderwww.gaga.net
created20140710
modified20150226
projectid5152808a
Schließen

Navigation:

Die Erste Sura
Überschrieben
Die Eröffnerinn des Buches

Überschrift Die Eröffnerinn Fatiha, als allgemeines Gebet billig der ganzen Sammlung vorangestellt. Die Segensformel: Im Namen Gottes des allbarmherzigen Erbarmers kehrt über jeder Sure wieder, mit Ausnahme der neunten; wir haben sie überall weggelassen.

–/1

Im Namen Gottes des allbarmherzigen Erbarmers.

1/2

Gelobt sei Gott, der Herr der Welten!

2/3

Der Allbarmherzige, der Erbarmer,

3/4

Der König des Gerichtstags.

4/5

Dir dienen wir, dich rufen wir um Hilf' an.

5/6

Führ' uns den Weg den graden!

6/7

Den Weg derjenigen, über die du gnadest,

7/-

Deren auf die nicht wird gezürnt, und deren die nicht irrgehn. Nach einer anderen Auffassung der Satzfügung kann diese Zeile auch lauten:
Nicht deren, auf die wird gezürnt,
und deren nicht die irrgehn.
Die ersteren sollen dann die Juden seyn, und die letztern die Christen. Vergl. Sure 60,13. Dieser Bezug scheint aber unstatthaft für das einfache Gebet.

 Kapitel 2 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.