Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Der Koran

: Der Koran - Kapitel 91
Quellenangabe
typetractate
author
titleDer Koran
publisherVerlag Phillip Reclam jun.
editorKurt Rudolph
year1970
firstpub
translatorMax Henning
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20080806
corrected20110414
projectiddb06c786
Schließen

Navigation:

Einundneunzigste Sure

Die Sonne

Geoffenbart zu Mekka

Im Namen Allahs,
des Erbarmers, des Barmherzigen!

1. Bei der Sonne und ihrem Glan

z2. und dem Mond, wenn er ihr folgt,

3. und dem Tag, wenn er sie enthüllt,

4. und der Nacht, wenn sie sie bedeckt!

5. Und bei dem Himmel, und was ihn erbaute,

6. und der Erde, und was sie ausbreitete,

7. und der Seele, und was sie bildete

8. und ihr eingab ihre Schlechtigkeit und Frömmigkeit!

9 Wohl ergeht es dem, der sie reinigt,

10. und zuschanden geht der, der sie verdirbt.

11. Der Lüge zieh Thamud (ihren Gesandten) in ihrem Frevelmut, (damals) 12. als sich der elendeste Wicht unter ihnen erhob 13. und der Gesandte Allahs zu ihnen sprach: »(Dies ist) die Kamelin Allahs und ihre Tränke.« 14. Sie aber ziehen ihn der Lüge und zerschnitten ihr die Flechsen, und so vertilgte sie ihr Herr ob ihrer Sünde und verfuhr gegen alle gleich, 15. und er fürchtet nicht die Folge davon.

 << Kapitel 90  Kapitel 92 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.