Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Der Koran

: Der Koran - Kapitel 53
Quellenangabe
typetractate
author
titleDer Koran
publisherVerlag Phillip Reclam jun.
editorKurt Rudolph
year1970
firstpub
translatorMax Henning
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20080806
corrected20110414
projectiddb06c786
Schließen

Navigation:

Dreiundfünfzigste Sure

Der Stern

Geoffenbart zu Mekka

Im Namen Allahs,
des Erbarmers, des Barmherzigen!

1. Bei dem Stern, da er sinkt!

2. Euer Gefährte irrt nicht und ist nicht getäuscht, 3. noch spricht er aus Gelüst. 4. Er ist nichts als eine geoffenbarte Offenbarung, 5. die ihn gelehrt hat der Starke an Kraft, 6. der Herr der Einsicht. Und aufrecht stand er da 7. im höchsten Horizont; 8. alsdann nahte er sich und näherte sich 9. und war zwei Bögen entfernt oder näher 10. und offenbarte seinem Diener, was er offenbarte. 11. Nicht erlog das Herz, was er sah. 12. Wollt ihr ihm denn bestreiten, was er sah? 13. Und wahrlich, er sah ihn ein andermal herabsteigen, 14. bei dem Lotosbaum, über den kein Weg, 15. neben dem der Garten der Wohnung. 16. Da den Lotosbaum bedeckte, was da bedeckte, 17. nicht wich der Blick ab und ging drüber hinaus; 18. wahrlich, er sah von den Zeichen seines Herrn die größten.

19. Was meint ihr drum von Allat und El-Uzza, 20. und Manat, der dritten daneben? 21. Sollen euch Söhne sein und ihm Töchter? 22. Dies wäre dann eine ungerechte Verteilung. 23. Siehe, nur Namen sind es, die ihr ihnen gabt, ihr und eure Väter. Allah sandte keine Vollmacht für sie hinab. Sie folgen nur einem Wahn und ihrer Seelen Gelüst, und wahrlich, es kam zu ihnen von ihrem Herrn die Leitung. 24. Soll etwa der Mensch haben, was er wünscht? 25. Aber Allahs ist das Letzte und das Erste.

26. Und wie viele der Engel in den Himmeln sind, ihre Fürbitte frommt nichts, 27. (26.) außer nachdem Allah Erlaubnis gab, wem er will und wer ihm beliebt. 28. (27.) Siehe, diejenigen, die nicht ans Jenseits glauben, wahrlich, sie benennen die Engel mit weiblichen Namen. 29. (28.) Doch haben sie kein Wissen hiervon; sie folgen nur einem Wahn, und siehe, der Wahn nützt nichts gegen die Wahrheit. 30. (29.) Drum wende dich ab von dem, der unsrer Ermahnung den Rücken kehrt und nur das irdische Leben begehrt. 31. (30.) Dies ist die Summe ihres Wissens. Siehe, dein Herr weiß sehr wohl, wer von seinem Wege abirrt, und er weiß sehr wohl, wer rechtgeleitet ist. 32. (31.) Und Allahs; ist, was in den Himmeln und was auf Erden, auf daß er diejenigen belohne, die Böses tun, nach ihrem Tun, und die, welche Gutes tun, mit dem Besten belohne. 33. (32.) Diejenigen, welche die großen Sünden und Schändlichkeiten meiden, mit Ausnahme verzeihlicher Sünden – siehe, dein Herr ist von weitumfassender Verzeihung. Er kannte euch sehr wohl, als er euch aus der Erde hervorbrachte, und da ihr Embryos waret in eurer Mütter Leibern. Drum erkläret euch nicht selber für rein; er weiß sehr wohl, wer gottesfürchtig ist.

34. (33.) Was meinst du von dem, der den Rücken kehrt 35. (34.) und wenig gibt und kargt? 36. (35.) Hat er die Kenntnis des Verborgenen, und sieht er es? 37. (36.) Oder ward ihm nicht erzählt, was in den Seiten Moses steht, 38. (37.) und Abrahams, der getreu war, 39. (38.) daß kein Beladener die Last eines andern tragen soll? 40. (39.) Und daß der Mensch nur empfangen soll, wonach er sich bemüht hat, 41. (40.) und daß sein Bemühen gesehen werden soll 42. (41.) und er alsdann dafür belohnt werden soll mit entsprechendstem Lohn; 43. (42.) und daß bei deinem Herrn das Endziel ist; 44. (43.) und daß er lachen und weinen macht; 45. (44.) und daß er es ist, der tötet und lebendig macht; 46. (45.) und daß er die Paare erschuf, das Männchen und Weibchen, 47. (46.) aus einem Samentropfen, da er ergossen ward; 48. (47.) und daß ihm die andre Schöpfung obliegt; 49. (48.) und daß er reich macht und zufriedenstellt; 50. (49.) und daß er der Herr des Sirius ist; 51. (50.) und daß er die alten Ad zugrunde richtete, 52. (51.) und Thamud und keinen übrigließ; 53. (52.) und Noahs Volk zuvor; siehe, sie waren höchst ungerecht und sündhaft, 54. (53.) und die umgestürzten (Städte) zerstörte er, 55. (54.) und es bedeckte sie, was sie bedeckte. 56. (55.) Welche Wohltaten deines Herrn willst du drum bestreiten? 57. (56.) Dies ist ein Warner von den früheren Warnern. 58. (57.) Es naht der nahende (Tag); keiner außer Allah deckt ihn auf. 59. (58.) Wundert ihr euch etwa über diese Rede? 60. Und lachet ihr und weinet nicht? 61. Und treibet eitles Spiel? 62. So werfet euch nieder vor Allah und dienet ihm.

 << Kapitel 52  Kapitel 54 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.