Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Der Koran

: Der Koran - Kapitel 51
Quellenangabe
typetractate
author
titleDer Koran
publisherVerlag Phillip Reclam jun.
editorKurt Rudolph
year1970
firstpub
translatorMax Henning
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20080806
corrected20110414
projectiddb06c786
Schließen

Navigation:

Einundfünfzigste Sure

Die Zerstreuenden

Geoffenbart zu Mekka

Im Namen Allahs,
des Erbarmers, des Barmherzigen!

1. Bei den in Zerstreuung Zerstreuenden

2. und bei den Bürdetragenden Wolken.

3. und den hurtig Eilenden

4. und bei den Geschäfte Verteilenden!

5. Siehe, was euch angedroht wird, ist gewißlich wahr,

6. und siehe, das Gericht trifft gewißlich ein!

7. Und bei dem Himmel mit seinen (Sternen-)Bahnen!

8. Siehe, ihr seid in widersprechender Rede.

9. Abgewendet ist von ihm, wer abgewendet ist.

10. Tod den Lügnern, 11. die sorglos sind in einer Flut (von Unwissenheit).

12. Sie werden fragen: »Wann ist der Tag des Gerichts?«

13. An jenem Tage sollen sie im Feuer versucht werden: 14. »Schmecket eure Versuchung. Das ist's, was ihr herbeiwünschtet.« 15. Siehe, die Gottesfürchtigen kommen in Gärten und Quellen, 16. empfangend, was ihnen ihr Herr gegeben; siehe, sie waren zuvor rechtschaffen. 17. Sie schliefen nur einen Teil der Nacht. 18. Und im Morgengrauen baten sie um Verzeihung. 19. Und in ihrem Gut (war) ein Teil für den Bittenden und den verschämten Armen. 20. Und in der Erde sind Zeichen für die Festen im Glauben, 21. und in euch selber – seht ihr denn nicht? 22. Und im Himmel ist eure Versorgung und das, was euch verheißen ward. 23. Und bei dem Herrn des Himmels und der Erden, siehe, es ist gewißlich wahr, so wie ihr reden könnt.

24. Kam nicht die Erzählung zu dir von Abrahams geehrten Gästen? 25. Da sie bei ihm eintraten und sprachen: »Frieden!« Er sprach: »Frieden! – Unbekannte Leute.« 26. Und er ging abseits zu seiner Familie und brachte ein fettes Kalb. 27. Und er setzte es ihnen vor und sprach: »Esset ihr nicht?« 28. Und es erfaßte ihn Furcht vor ihnen. Sie sprachen: »Fürchte dich nicht.« Und sie verkündeten ihm einen weisen Knaben. 29. Und seine Frau nahte lärmend und schlug ihr Angesicht und sprach: »Eine alte Frau, unfruchtbar!« 30. Sie sprachen: »Also spricht dein Herr; siehe, er ist der Weise, der Wissende.« 31. Er sprach: »Und was ist euer Geschäft, ihr Entsandten?« 32. Sie sprachen: »Siehe, wir sind zu einem sündigen Volk entsandt, 33. auf daß wir Steine von Ton auf sie hinabsenden, 34. gezeichnet von deinem Herrn für die Übertreter. 35. Und wir ließen die Gläubigen unter ihnen heraus, 36. doch fanden wir darinnen nur ein Haus von Muslimen; 37. und wir ließen in ihr ein Zeichen für die, welche die schmerzliche Strafe fürchten –«

38. und in Moses (ließen wir ein Zeichen), da wir ihn zu Pharao mit offenkundiger Vollmacht schickten. 39. Und er wandte sich zu seiner Säule und sprach: »Ein Zauberer oder ein Besessener.« 40. Und wir erfaßten ihn und seine Heerscharen und stürzten sie ins Meer, denn er war tadelnswert.

41. Und in den Ad (ließen wir ein Zeichen), da wir zu ihnen den unfruchtbaren Wind sandten, 42. der nichts von allem, zu dem er kam, anders wie als Asche zurückließ.

43. Und in Thamud, da zu ihnen gesprochen ward: »Laßt es euch eine Weile gut sein.« 44. Sie aber waren hoffärtig gegen ihres Herrn Befehl. Und da erfaßte sie der Donnerschlag, als sie ausschauten. 45. Und nicht vermochten sie aufrecht zu stehen und wurden nicht errettet.

46. Und (ebenso) das Volk Noahs vor ihnen: Siehe, sie waren ein frevelnd Volk.

47. Und den Himmel, wir erbauten ihn mit Kraft, und siehe, wahrlich, wir machten ihn weit. 48. Und die Erde, wir breiteten sie aus, und wie schön betteten wir sie! 49. Und von allerlei Dingen erschufen wir Paare; vielleicht lasset ihr euch ermahnen. 50. Drum fliehet zu Allah; siehe, ich bin euch von ihm ein offenkundiger Warner. 51. Und setzet nicht neben Allah andre Götter; siehe, ich bin euch von ihm ein offenkundiger Warner.

52. Also kam zu denen, die vor ihnen lebten, kein Gesandter, ohne daß sie gesprochen hätten: »Ein Zauberer oder ein Verrückter!« 53. Vermachen sie es etwa einer dem andern? Nein, sie sind ein widerspenstig Volk. 54. So wende dich ab von ihnen, so wirst du nicht tadelnswert sein. 55. Und ermahne, denn siehe, die Ermahnung nützt den Gläubigen.

56. Und die Dschinn und die Menschen habe ich nur dazu erschaffen, daß sie mir dienen. 57. Ich wünsche keine Versorgung von ihnen, und wünsche nicht, daß sie mich speisen. 58. Siehe, Allah, er ist der Versorger, der Herr der Kraft, der Ausdauernde. 59. Siehe, für die Ungerechten soll ein Anteil sein gleich dem Anteil ihrer Gefährten; doch sollen sie nicht wünschen, daß ich ihn beschleunige. 60. Und wehe den Ungläubigen vor ihrem Tag, der ihnen angedroht wird!

 << Kapitel 50  Kapitel 52 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.