Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Der Koran

: Der Koran - Kapitel 44
Quellenangabe
typetractate
author
titleDer Koran
publisherVerlag Phillip Reclam jun.
editorKurt Rudolph
year1970
firstpub
translatorMax Henning
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20080806
corrected20110414
projectiddb06c786
Schließen

Navigation:

Vierundvierzigste Sure

Der Rauch

Geoffenbart zu Mekka

Im Namen Allahs,
des Erbarmers, des Barmherzigen!

1. H. M. (2.) Bei dem deutlichen Buch! 2. (3.) Siehe, wir haben es hinabgesandt in einer gesegneten Nacht – siehe, wir waren Warner –, 3. (4.) in der jede weise Sache entschieden wird, 4. (5.) durch Befehl von uns. Siehe, wir entsandten (Gesandte,) 5. (6.) als eine Barmherzigkeit von deinem Herrn – siehe, er ist der Hörende, der Wissende –, 6. (7.) von dem Herrn der Himmel und der Erde und was zwischen beiden, so ihr festen Glauben habt. 7. (8.) Es gibt keinen Gott außer ihm, er macht lebendig und er tötet – euer Herr und der Herr eurer Vorväter. 8. (9.) Doch sie spielen mit Zweifeln. 9. (10.) Drum nimm in acht den Tag, wenn der Himmel in deutlichen Rauch aufgeht, 10. (11.) der die Menschen verhüllt; das ist eine schmerzliche Strafe. 11. (12.) »Unser Herr, nimm von uns die Strafe, siehe, wir sind gläubig.« 12. (13.) Woher aber ward ihnen die Ermahnung, wo zu ihnen ein offenkundiger Gesandter kam, 13. (14.) sie aber sich von ihm abwendeten und sprachen: »Einstudiert! Besessen!« 14. (15.) Siehe, weg nehmen wir die Strafe ein wenig, doch werdet ihr rückfällig werden. 15. (16.) An jenem Tag, an dem wir angreifen werden mit dem größten Angriff, siehe, da werden wir Rache nehmen.

16. (17.) Und wahrlich, zuvor versuchten wir das Volk Pharaos, und es kam zu ihnen ein edler Gesandter. 17. (18.) (Er sprach:) »Bringt zu mir die Diener Allahs; siehe, ich bin euch ein vertrauenswürdiger Gesandter. 18. (19.) Und erhebet euch nicht wider Allah; siehe, ich komme zu euch mit offenkundiger Vollmacht. 19. (20.) Und siehe, ich nehme Zuflucht zu meinem Herrn und euerm Herrn, daß ihr mich nicht steinigt. 20. (21.) Und wenn ihr mir nicht glaubt, so hebet euch hinweg von mir.« 21. (22.) Und so rief er zu seinem Herrn: »Diese sind ein sündig Volk.« 22. (23.) »So ziehe mit meinen Dienern des Nachts fort; siehe, ihr werdet verfolgt. 23. (24.) Und laß das Meer in Frieden, siehe, sie sind ein Heer, das ersäuft werden soll.« 24. (25.) Wie viele Gärten und Quellen verließen sie, 25. (26.) und Saatgefilde und edle Stätten, 26. (27.) und Freuden, die sie genossen! 27. (28.) Also (geschah's,) und wir gaben sie einem andern Volk zum Erbe. 28. (29.) Und nicht weinte der Himmel über sie und die Erde, und nicht ward mit ihnen verzogen. 29. (30.) Und wahrlich, wir erretteten die Kinder Israel von der schimpflichen Strafe: 30. (31.) vor Pharao. Siehe, er war hochmütig, einer der Maßlosen. 31. (32.) Und wahrlich, wir erwählten sie, in (unserm) Wissen, vor aller Welt. 32. (33.) Und wir zeigten ihnen Zeichen, in denen eine offenkundige Prüfung war.

33. (34.) Siehe, diese sprechen wahrlich: 34. (35.) »Es gibt nur unsern ersten Tod, und wir werden nicht erweckt. 35. (36.) So bringt unsre Väter her, wenn ihr wahrhaftig seid.« 36. (37.) Sind sie denn besser als das Volk des Tubba 37. und die, welche vor ihnen lebten? Wir vertilgten sie, denn siehe, sie waren Sünder. 38. (38.) Und nicht erschufen wir die Himmel und die Erde, und was zwischen beiden, im Spiel. 39. Wir erschufen sie allein in Wahrheit, jedoch wissen es die meisten von ihnen nicht. 40. Siehe, der Tag der Trennung ist ihrer aller festgesetzte Zeit: 41. Ein Tag, an dem der Herr nichts für den Diener leisten kann und an dem ihnen nicht geholfen wird, 42. außer dem, dessen sich Allah erbarmt. Siehe, er ist der Mächtige, der Barmherzige.

43. Siehe, der Baum Zaqqum 44. ist die Speise des Sünders; 45. wie geschmolzenes Erz wird er kochen in den Bäuchen 46. wie siedenden Wassers Kochen. 47. »Fasset ihn und schleifet ihn mitten in den Höllenpfuhl. 48. Alsdann gießet über sein Haupt die Strafe des siedenden Wassers. 49. Schmecke! Siehe, du bist der Mächtige, der Edle! 50. Siehe, das ist's, worüber ihr in Zweifel waret.« 51. Siehe, die Gottesfürchtigen werden sein an sicherer Stätte, 52. in Gärten und Quellen; 53. gekleidet werden sie sein in Seide und Brokat, sitzend einander gegenüber. 54. Also (wird's sein;) und wir vermählen sie mit schwarzäugigen Huris, 55. rufen werden sie dort nach allerlei Früchten in Sicherheit. 56. Nicht werden sie dort schmecken den Tod außer dem ersten Tod, und hüten wird er sie vor der Strafe des Höllenpfuhls: 57. Eine Huld von deinem Herrn! Das ist die große Glückseligkeit.

58. Und wir machten ihn nur leicht für deine Zunge, auf daß sie sich ermahnen lassen. 59. So gib acht; siehe, sie geben auch acht.

 << Kapitel 43  Kapitel 45 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.