Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Busch >

Der Geburtstag

Wilhelm Busch: Der Geburtstag - Kapitel 2
Quellenangabe
typecomics
booktitleUnd die Moral von der Geschicht
authorWilhelm Busch
year1982
publisherC. Bertelsmann Verlag
addressMünchen
isbn3-570-03004-0
titleDer Geburtstag
pages42
created20101211
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

Nächtliche Politik

In seinem Bett um Mitternacht,
Voll Sorgen, die er sich gemacht,
Liegt hier des Dorfes Bürgermeister.
Die aufgestörten Lebensgeister
Befassen sich beim Kerzenlichte
Noch immer mit der Weltgeschichte,

Wie sie getreu vermeldet hat
Das angestammte Wochenblatt;
Daß nämlich, wie die Sachen liegen,
Die Preußen nächstens Schläge kriegen. –

Nur einer macht ihm stilles Graun –
Der Bismarck, dem ist nicht zu traun!

So liegt er da und ballt die Rechte
Und täte gerne, was er möchte;
Bis ihn in Schlummer wiegt um eins
Der Genius des Brannteweins. –

Na, na! Das gibt noch ein Malheur!
Die Zipfelkappe neigt sich sehr. –

Es kommen in Berührung fast
Die Flamme und der Mützenquast. –

Schon brennt der Zipfel wie ein Licht
Die Obrigkeit bemerkt es nicht. –

Bald aber dringt die Glut und Hitze
Zum schlummernden Gedankensitze.

Potzsapperment: hier heißt es schnelle!
Die Kopfbedeckung leuchtet helle.

Kreuzdunnerschlag! Ich dacht' es ja!
's ist wieder mal kein Wasser da!

In Ängsten findet manches statt,
Was sonst nicht stattgefunden hat.

Da liegt die Mütze sehr versehrt.
Das Haar ist meistens weggezehrt.

Doch kann ein Sacktuch auch zuzeiten
In kühler Nacht das Haupt bekleiden;
Nur hat sodann die Zippelmütze
Vier Spitzen statt der einen Spitze.
 << Kapitel 1  Kapitel 3 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.