Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Maximilian Klinger >

Der Faust der Morgenländer

Friedrich Maximilian Klinger: Der Faust der Morgenländer - Kapitel 1
Quellenangabe
pfad/klinger/faustmor/faustmor.xml
typefiction
authorFriedrich Maximilian Klinger
titleDer Faust der Morgenländer
publisherVerlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung
seriesF. M. Klinger Ausgewählte Werke
volumeFünfter Band
year1879
firstpub1795
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090526
projectidb0977912
Schließen

Navigation:

Friedrich Maximilian Klinger

Der Faust der Morgenländer

Der Herausgeber dieses Buches setzt voraus, daß der Leser desselben die Reisen vor der Sündfluth entweder schon gelesen hat, oder vorher noch lesen wird.

Die Ursache des Kontrastes dieser morgenländischen Behandlung mit der abendländischen desselben Gegenstandes wird dem Leser ohne Erinnern auffallen, da er schneidend genug ist.

Auch schmeichelt sich der Herausgeber, man werde leicht den Faden wahrnehmen, welcher dieses Werk mit Faust, Giafar, Raphael und Mahals Reisen u. s. w. zu einem Ganzen und zu einem Zweck verbindet.

Mohammed Ebn Fadhul sagt: die Reinheit der Absicht macht, daß gleichgültige Handlungen gut sind, denn ohne sie werden selbst die guten schlecht.

Im November 1793.

 Kapitel 2 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.