Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Otto Julius Bierbaum >

Das Seidene Buch

Otto Julius Bierbaum: Das Seidene Buch - Kapitel 140
Quellenangabe
typepoem
authorOtto Julius Bierbaum
firstpub1904
year1904
publisherDeutsche Verlags-Anstalt
addressStuttgart und Leipzig
titleDas Seidene Buch
pages3-10
created20060125
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

Finis

          Ach, mein Schatz ist durchgegangen,
      Larida!
Erst wollt' ich ihn wiederfangen,
      Larida!
Doch dann hab ich mich besonnen:
      Larida!
Manch Verloren ist Gewonnen.
      Larida!

Zwar es war ein süßes Mädchen,
      Larida!
Und wir hatten manches Beetchen,
      Larida!
Nicht bloß Veilchen, Tulpen, Rosen,
      Larida!
Auch zwei Stämmchen Aprikosen.
      Larida!

Und wir wohnten ganz alleine,
      Larida!
Hatten Nachbarinnen keine,
      Larida!
Unser Nest war zungensicher,
      Larida!
Vor Gekeife und Gekicher.
      Larida!

Ach, nun sing ich all das Holde,
      Larida!
Was ich doch vergessen wollte.
      Larida!
Nein, das heißt nicht klug gesungen,
      Larida!
Denn der Hase ist entsprungen.
      Larida!

Treue war nicht seine Sache.
      Larida!
Drum ists besser, daß ich lache:
      Larida!
Wär's nicht gestern mir geschehen,
      Larida!
Müßt ichs morgen mich versehen.
      Larida!

Also, Herze, sei zufrieden,
      Larida!
Viele Hasen gibts hienieden,
      Larida!
Ist der eine dir entlaufen,
      Larida!
Kannst du einen andern kaufen.
      Larida!

Einen schönen, weichen, weißen,
      Larida!
Mucki-Nucki soll er heißen,
      Larida!
Ach, wie schlägt das Herz mir schnelle,
      Larida!
Springt er über meine Schwelle,
      Larida!

 << Kapitel 139  Kapitel 141 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.