Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Franz Bley >

Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Zweiter Teil

Franz Bley: Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Zweiter Teil - Kapitel 86
Quellenangabe
typereport
authorFranz Bley
titleBotanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Zweiter Teil
publisherVerlag von Gustav Schmidt
year1897
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20131114
projectid711848b7
wgs
Schließen

Navigation:
siehe Bildunterschrift

Pfefferpilz, Bolétus piperátus Bull.

Dieser nach seinem scharfen, pfefferartigen Geschmack benannte, nicht unverdächtige Pilz wächst auf moosigen Heiden oder in dichten Nadelwaldungen. Der bräunlichgelbe Hut ist bei feuchter Witterung klebrig, bei trockenem Wetter glänzend. Das ziemlich dünne, sehr weiche Fleisch ist gelblich, die Röhren sind rostbraun und haben ziemlich große eckige Mündungen. Pilzliebhaber sollen es trotz seiner Verdächtigkeit auch mit dem Pfeffer-Röhrling versuchen. Man findet ihn wie die folgenden bis in den Herbst hinein.

Stamm der Hautpilze, Hymenomycetes, Fam. der Röhrenschwämme, Polyporaceae. – Bull. = Bulliard.

 

 << Kapitel 85  Kapitel 87 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.