Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Franz Bley >

Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Zweiter Teil

Franz Bley: Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Zweiter Teil - Kapitel 75
Quellenangabe
typereport
authorFranz Bley
titleBotanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Zweiter Teil
publisherVerlag von Gustav Schmidt
year1897
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20131114
projectid711848b7
wgs
Schließen

Navigation:
siehe Bildunterschrift

Fadenförmige Binse, Júncus filifórmis L.

Auf Sumpfwiesen sehr zerstreut blüht im Juni und Juli die nach ihrem Stengel benannte fadenförmige Binse. Die Spirre besteht aus wenigen, höchstens 7 Blütchen, deren Griffel sehr kurz ist und vor den Antheren reift. Man rechnet diese Binsenart zu den Pflanzen, welche aus der Eiszeit bei uns zurückgeblieben sind und sich an den kältesten Orten des Flachlandes, den immer naßkalten Torfmooren, erhalten haben, teils weil das Klima derselben ihnen angemessen war, teils weil sie hier nicht von späteren Einwanderern bekämpft und verdrängt wurden. Der erste Teil des botanischen Bilderbuchs zeigt von diesen Glacialpflanzen schon die Zwergbirke, die wenigblütige Segge, die Rauschbeere, den Frühlings-Enzian, den wilden Rosmarin, die Linnäe und die Rasensimse.

Binsengewächse , Juncaceen. Kl. VI. ausdauernd. Juni, Juli. H. bis 0,60 m.

 

 << Kapitel 74  Kapitel 76 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.