Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Franz Bley >

Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Zweiter Teil

Franz Bley: Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Zweiter Teil - Kapitel 26
Quellenangabe
typereport
authorFranz Bley
titleBotanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Zweiter Teil
publisherVerlag von Gustav Schmidt
year1897
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20131114
projectid711848b7
wgs
Schließen

Navigation:
siehe Bildunterschrift

Gemeine Möhre, Daucus Caróta L.

Die Möhre oder Mohrrübe, d. h. mürbe Rübe, wächst überall auf Wiesen und Triften. Aber erst die Kultur hat ihr durch Veredelung der Wurzel den Wert verliehen, der ihr jetzt innewohnt. Die weiße, dünne und holzige Wurzel der wilden Möhre ist zwar gewürzig, aber ungenießbar, und diese Beschaffenheit nimmt auch die fleischige, zuckerreiche, rötliche der angebauten Spielart wieder an, wenn man ihr erlaubt, ihre Nährstoffe zum Aufbau von Stamm, Blüten und Früchten zu verwenden. Nur unter der Zucht des Menschen bleibt sie eine »Möhre«.

Doldengewächse, Umbelliferen. Kl. V. zweijährig und einjährig. Juni – Herbst, Höhe 0,30 – 0,60 m.

 

 << Kapitel 25  Kapitel 27 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.