Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Franz Bley >

Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Zweiter Teil

Franz Bley: Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Zweiter Teil - Kapitel 136
Quellenangabe
typereport
authorFranz Bley
titleBotanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Zweiter Teil
publisherVerlag von Gustav Schmidt
year1897
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20131114
projectid711848b7
wgs
Schließen

Navigation:
siehe Bildunterschrift

Garten-Lattich, Lactúca satíva L.

Der Garten-Lattich oder Kopfsalat ist eine Kulturpflanze von bisher unbekannter Herkunft, möglicherweise eine Spielart des wilden Lattich ( L. Scaríola). Seine Blätter sind ganzrandig oder schrotsägeförmig und entbehren meist der beim wilden Lattich vorhandenen Bestachelung auf der Unterseite der Mittelrippe. Wie auch andere Latticharten ist der Garten-Lattich schon gegen leise Berührung, besonders in der Blütenregion, sehr empfindlich. An den durch eine Borste oder ein Haar gereizten Stellen des Stengels oder des Hüllkelches treten ohne Verletzung plötzlich und explosionsartig Milchtröpfchen hervor. Ameisen, die man auf die Pflanze bringt, lassen sich infolge dieser Explosionen schleunig herabfallen, und von Blattläusen, Milben, Erdflöhen und Blattwanzen wird das anscheinend ganz wehrlose Gewächs vorsichtig gemieden. Der Mensch freilich läßt sich durch den Milchsaft nicht abhalten, es mit gutem Appetit zu verspeisen.

Vereinblütler, Compositen. Kl. XIX. einjährig. Juni – August. 0,60 bis 1,00 m.

*

 

 << Kapitel 135  Kapitel 137 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.