Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Franz Bley >

Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil

Franz Bley: Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil - Kapitel 47
Quellenangabe
typereport
authorFranz Bley
titleBotanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil
publisherVerlag von Gustav Schmidt
year1897
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20131114
projectid662f33fa
wgs
Schließen

Navigation:
siehe Bildunterschrift

Sumpfdotterblume, Caltha palústris L.

Bald nachdem Maßliebchen seine hellen Blütensterne entfaltet hat, öffnet die Dotter- oder Butterblume ihre goldgelben Kelche und die saftigen, nierenförmigen Blätter. Zahlreiche, löffelförmige Staubblätter umringen die zu 5 bis 10 vorhandenen Fruchtblätter, deren jedes zu einer mehrere Samen tragenden Balgkapsel heranwächst. So viele Freude die prächtigen Blumen der Jugend bereiten, der Landmann ist der Dotterblume nicht hold, da sie wegen ihres scharfen, bitteren Geschmacks ein schlechtes Futterkraut ist. Form und Stellung der Blätter und Blattstiele sind vorzüglich geeignet, alles auffallende Regenwasser zu den senkrecht absteigenden Wurzeln zu leiten.

Hahnenfußgewächse, Ranunculaceen. Kl. XIII. Ausdauernde Pflanze. April – Juni. H. 0,15 – 0,50 m.

*

 

 << Kapitel 46  Kapitel 48 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.