Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Franz Bley >

Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil

Franz Bley: Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil - Kapitel 210
Quellenangabe
typereport
authorFranz Bley
titleBotanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil
publisherVerlag von Gustav Schmidt
year1897
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20131114
projectid662f33fa
wgs
Schließen

Navigation:
siehe Bildunterschrift

Gelbe Seerose, Nuphar lúteum Smith.

Die gelbe Seerose, Mummel oder Nixenblume findet sich an denselben Standorten, stehenden oder langsam fließenden Gewässern, wie die weiße Schwester. Ihre Blüte besitzt 5, seltener 6 große gewölbte Kelchblätter, kleinere Kronenblätter, die allmählich in die Staubblätter übergehen, und zahlreiche Fruchtblätter, die zu einem Fruchtknoten verwachsen sind und eine 10 – 20 strahlige, schildförmige, in der Mitte vertiefte Narbenscheibe tragen. Die Blüte duftet schwach, aber angenehm und trägt auf der Unterseite der wachsgelben Blumenblätter bis zu einein Dutzend kleiner Grübchen, die Honig absondern. Man trifft aus ihr häufig kleine Käfer, die an den Staubblättern umherklettern, von dem Pollen fressen und wohl gelegentlich Kreuzung herbeiführen mögen. Die Verbreitung der Samen erfolgt in derselben Weise wie bei der weißen Seerose.

Seerosengewächse, Nymphaeaceen. Kl. XIII. Ausdauernde Pflanze. Juni – August.

 

 << Kapitel 209  Kapitel 211 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.