Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Franz Bley >

Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil

Franz Bley: Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil - Kapitel 191
Quellenangabe
typereport
authorFranz Bley
titleBotanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil
publisherVerlag von Gustav Schmidt
year1897
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20131114
projectid662f33fa
wgs
Schließen

Navigation:
siehe Bildunterschrift

Weichhaarige Trespe, Bromus mollis L.

Eine der gewöhnlichsten Grasarten auf bebautem und wüstem Boden, auf Wiesen und an Wegrändern, ist die weiche Trespe. Sie ist graugrün gefärbt, hat behaarte Blattscheiden und zottige Blätter. Der Blütenstand ist eine aufrechte Rispe, deren Ährchen aus 6 bis 10 Blüten bestehen. Sie gehört zu den wenigen Gräsern, bei denen sich das Aufblühen erst nachmittags, hier gegen 2 Uhr, vollzieht. Von manchen Botanikern wird sie nur als eine Abart der Acker-Trespe ( Bromus arvensis L.) angesehen, und in der That sind die Unterscheidungsmerkmale äußerst geringfügig: eins der wichtigsten ist, daß die Deckspelze am Rande oberhalb der Mitte stumpfwinkelig hervortritt.

Gräser, Gramineen. Kl. III. zweijährig. Mai, Juni. H. 0,15 – 0,50 m.

 

 << Kapitel 190  Kapitel 192 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.