Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Franz Bley >

Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil

Franz Bley: Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil - Kapitel 186
Quellenangabe
typereport
authorFranz Bley
titleBotanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil
publisherVerlag von Gustav Schmidt
year1897
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20131114
projectid662f33fa
wgs
Schließen

Navigation:
siehe Bildunterschrift

Starre Segge, Cárex rigida Good.

Die starre Segge ist eine Hochgebirgspflanze, welche an steinigen und sumpfigen Stellen des Riesengebirges und des Brockens wächst. Sie hat graugrüne Farbe, einen sehr steifen, fast glatten Halm und breitlinealische, etwas gerollte und dadurch zurückgekrümmte Blätter. Diese besitzen gleich den Blättern der meisten Rietgräser einen scharfen, schneidenden Rand, weshalb die Pflanze vom Vieh gemieden wird und das Wiesengras sehr verschlechtert. An der Spitze des Stengels steht eine männliche, unter ihr zwei bis drei weibliche Blütenähren. – Bei den Fruchtblüten aller Seggen entspringt in der Achsel des Deckblattes ein zweites, kurzgestieltes Blättchen, welches mit seinen Rändern verwächst und um den Fruchtknoten und den Griffel eine krugförmige Hülle, den sog. Schlauch, bildet. Aus ihm ragen nun die beiden Narben hervor. Zur Reifezeit des Samens bildet er mit seinen zwei flügelartig hervorragenden Kanten einen Schutz und zugleich ein Verbreitungsmittel der Frucht.

Cypergräser, Cyperaceen. KI. III. Ausdauernde Pflanze. Juni, Juli. H. 0,15 – 0,30 m. Good. = Goodenough.

 

 << Kapitel 185  Kapitel 187 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.