Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Franz Bley >

Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil

Franz Bley: Botanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil - Kapitel 175
Quellenangabe
typereport
authorFranz Bley
titleBotanisches Bilderbuch für Jung und Alt. Erster Teil
publisherVerlag von Gustav Schmidt
year1897
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20131114
projectid662f33fa
wgs
Schließen

Navigation:
siehe Bildunterschrift

Eingewachsene Korallenwurzel, Coralliorhiza innáta R. Br.

Die in schattigen Laub- und Nadelwäldern oder in Sümpfen zwischen dem Moos wachsende Korallenwurz besitzt keine Wurzeln, sondern nur einen unterirdischen, mit Saugzellen versehenen Stengel, ein sog. Rhizom. Dicht gedrängt liegen die blaßbräunlichen, an den stumpfen Enden gabelig verzweigten Äste des Rhizoms nebeneinander und ineinander verschränkt, so daß sie große Ähnlichkeit mit einem Korallenstocke zeigen. Sie ziehen ihre Nahrung aus der an organischen Stoffen reichen Walderde, dem Humus. Dieser unterirdische Stamm entsendet zur Frühlingszeit blaßgrüne, blattlose, mit Schuppen besetzte Stengel über den Boden empor. Diese tragen oben eine Ähre von grünlichgelben Blüten mit weißer Lippe und dunkelrot punktiertem Grunde; sie sind spornlos, locken die Insekten aber durch ihren Vanilleduft und die Honiglippe an. Später tragen sie ziemlich große, grüne, zur Zeit ihrer Reife braun werdende Fruchtkapseln.

Knabenkrautgewächse, Orchidaceen. Klasse XX. Ausdauernde Pflanze. Mai, Juni. H. 0,10 – 0,25 m. R. Br. = Robert Brown.

 

 << Kapitel 174  Kapitel 176 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.