Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Joachim Heinrich Campe: Bilder Abeze - Kapitel 22
Quellenangabe
typelegend
authorJoachim Heinrich Campe
titleBilder Abeze
publisherInsel
printrun1. Auflage
editorDietrich Leube
year1975
firstpub1807/09
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20160224
projectid920549d0
Schließen

Navigation:

Der Uhu und die anderen Vögel

Uhu: Grausame, quält mich länger nicht!
Ihr seht, ich liege ja in Banden.
Ein Vogel: Gut, daß wir dich, du Bösewicht,
Dich, unsern Erbfeind, hier gefesselt fanden!
Zur Rache, Brüder; beißt und kratzt,
Und hört nicht, was der Bube schwatzt!
Uhu: Ach, Mitleid ist des Siegers schönste Zierde;
Man schadet, glaubet mir, sich selbst durch Rachbegierde.
Ein Vogel: Zur Rache, Brüder! Beißt und kratzt,
und hört nicht, was der Bube schwatzt!
Drauf stürzten sie gar wütig auf ihn los
Und hörten nicht des Armen Bitte.
Der Jäger sah's aus seiner nahen Hütte,
Und plötzlich brannt' er los;
Und Knall und Fall war eine Sache.
In seinem Blute lag das Heer
Der Vögel um den Uhu her,
Ein Opfer ihrer wilden Rache!

 << Kapitel 21  Kapitel 23 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.