Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 911
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Niederhofen

Auf einer mäßigen Höhe erhob sich die alte Burg Niederhofen. Seit undenklicher Zeit lebt im Volk die Sage, daß auf dem Burghügel oft eine Jungfrau sitzend gesehen wurde, die immer gesungen und an die Sonne einen Korb mit Gold emporgehalten habe. Wirklich wurde 1685 von Schwangauer Hirten eine Viertelstunde davon ein Schatz entdeckt, bestehend aus silbernen und kupfernen römischen Münzen, Koch- und Hausgeschirren, Streitkolben, Schwertern, Sporen, Hufeisen und ganzen Stücken Eisen und Messing.

 


 

 << Kapitel 910  Kapitel 912 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.