Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 909
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Die Insel Wörth im Maussee

Vor vielen hundert Jahren, ehe das Geschlecht der Grafen von Törring das Schloß und die Hofmark Seefeld besaß, soll einmal ein steinreicher Herr auf Seefeld gesessen sein, der die Armen sehr hart hielt. Zur Zeit einer großen Teuerung habe er einen ganzen Haufen Bettelvolk in eine leere Scheune gesperrt und dann befohlen, diese anzuzünden. Es geschah, und als der Stadel hellauf brannte und die Bettelleute in den Flammen schrien und wimmerten, soll der Barbar gesagt haben: »Hört ihr das Wimmern der Ratten und Mäuse?«

Bald darauf traf ihn aber die göttliche Rache. Es entstanden so viele Ratten und Mäuse, daß er in seinem Bett nicht mehr sicher war, von ihnen gequält zu werden. Wenn er aß, stiegen sie auf den Tisch, und wenn er schlief, kneipten sie ihn an den Ohren. Er mußte ausziehen. Da begab er sich auf die Insel, die im sogenannten Ausee oder Wörthsee lag, und erhoffte hier Ruhe vor dem nagenden Ungeziefer.

Aber er fand auch hier keine Ruhe, und obschon er sein Bett an eisernen Ketten aufrichten ließ, so kamen die Ratten und Mäuse dennoch über den See auf die Insel Wörth und bestiegen auch sein Ruhelager. In der Not rief er endlich zu Gott um Hilfe und gelobte, Stiftungen für die Armen und zur Ehre Gottes zu machen. Darauf verschwanden die Mäuse und Ratten, und man konnte wieder wohnen in Seefeld und auf der Insel im Ausee, der vom Volk Maussee genannt wurde und noch heutzutage unter diesem Namen bekannt ist.

 


 

 << Kapitel 908  Kapitel 910 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.