Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 874
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Die versunkene Stadt

In dem Urbar der Herrschaft Mindelheim wird ein Platz bei dem Pfarrdorf Erisried die »alte Stadt« genannt. Es geht davon die Sage, vor alters wäre auf diesem Platz eine Stadt gestanden, später aber versunken. Einmal hätten auf dem Platz Schweine geweidet und durch Wühlen den Kirchturm entdeckt; aus diesem hätte man sodann die Glocken genommen und sie in den Turm der Kirche zu Mussenhausen gebracht, wo sie jetzt noch hängen.

 


 

 << Kapitel 873  Kapitel 875 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.