Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Alexander Schöppner >

Bayrische Sagen

Alexander Schöppner: Bayrische Sagen - Kapitel 776
Quellenangabe
typelegend
titleBayrische Sagen
authorAlexander Schöppner
year1979
publisherVerlag Lothar Borowsky
addressMünchen
created20010814
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Der Brückenhund

Allgemein verbreitet ist im Dorf Frammersbach die Sage vom »Brückenhund«. Dieser ist von Farbe ganz »rescherich«, hat Augen wie ein »Sechter« (ein Maß zum Getreide- und Fruchtmessen), geht in den Stunden um Mitternacht von der Brücke bis an den »Dicken Stein« und hat schon manchen, der zu spät vom »Dicken Wirt« Abschied genommen und zu tief in das Glas geguckt hatte, durch sein Erscheinen gewaltig erschreckt.

 


 

 << Kapitel 775  Kapitel 777 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.